Startseite Foren HIV/Aids Mögliches Risiko HIV-Infektion

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5082
    max1024
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Dr. Leo Lust,  erst einmal Respekt für den tollen Service auf dieser Seite! 
    Nun zur Frage: Ich war letztens in der Stadt unterwegs und habe mir einen etwa  7 cm langen Kratzer am Unterarm zugezogen.
    Allerdings habe ich den Kratzer erst bemerkt, als ich wieder zu Hause war und weiß daher auch nicht womit ich mich gekratzt habe. 
    Besteht ein (wenn auch sehr geringes)  Risiko einer HIV-Infektion , wenn ich mich versehentlich mit einer (infektiösen) Spritze gekratzt hätte? Oder besteht ein Risiko im schlimmsten Fall, wenn ich mich mit einer Spritze gekratzt habe  und dabei noch etwas (infektiöses) Blut aus dem Inneren der Spritze in die Wunde gedrückt worden wäre (d.h. der Kolben der Spritze dabei noch bewegt worden wäre)? 
    Danke schon im Voraus für die Antwort!  Grüße Max

     
    #10235
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Max!

    Ja, wenn Sie sich mit einer Spritze kratzt, dann besteht ein Risiko. Zum Nadelstich gilt: Wenn man sich an einer Nadel sticht, auf der infektiöses Blut ist, dann ist das Risiko einer Infektion in etwa 3:1000 (d.h. von 1000 Nadelstichverletzten, die sich mit nachweislich infizierten Nadeln gestochen haben, infizieren sich drei Menschen mit HIV). Das Risiko ist also nicht hoch. 

    Ob Sie sich tatsächlich an einer Nadel verletzt haben, können natürlich nur Sie selber einschätzen. 

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top