Startseite Foren HIV/Aids Mitch: Schnittwunde

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #6694
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Mitch!

    Bei einer solch kleinen Schnittverletzung bestand kein Risiko einer HIV-Infektion für Dich. Hier konnte nicht die für eine Infektion relevante Menge an fremdem Blut in Deine Blutbahn eindringen, selbst dann nicht, wenn die Wunde frisch geblutet hätte und sich kein Pflaster darauf befand. Kinder stecken sich von HIV-positiven Müttern leicht bei der Geburt an (deshalb wird ein Kaiserschnitt gemacht) oder über die Muttermilch; nur dann haben sie ein erhöhtes Risiko. Zur Hepatitis-Impfung Deines Sohnes: Nach der dritten Teilimpfung hat Dein Sohn nun den vollen Impfschutz gegen Hepatitis B. Eine Auffrischung der Impfung ist erst wieder in etwa 10 Jahren notwendig.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    #1586
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo liebes Leo-Lust-Team! Habe wieder einmal ein paar Fragen. Zuerst einmal zu HIV: War letztens in einer Bar. Ein Bekannter hatte am Zeigefinger einen blutigen Verband. Er hat mir eine Zigarette angeboten, woraufhin ich mir sein Zigarettenpackerl genommen habe und eben eine Zigarette entnommen habe. Ich hatte mir am Abend zuvor, also ca. 24 Stunden vorher, am Zeigefinger eine ca. 5 mm lange Schnittwunde zugezogen. Ich glaube nicht, dass ich sie mir noch einmal irgendwie nachher aufgerissen habe, falls doch, hätte ich für mich nicht wahrnehmbar vielleicht höchstens leicht noch einmal geblutet. Bestand hier ein Ansteckungsrisiko, falls er kurz zuvor das Packerl angegriffen hat? War auch einmal auf der Toilette. Berührung der Türklinke, vielleicht war er kurz vor mir auch dort. Habe das nicht beobachtet. Weiters: Stimmt es, dass bei manchen Menschen HIV auch erst nach 6 Monaten nachweisbar war, oder ist ein Test nach 3 Monaten absolut sicher? Habe gelesen: Kinder von HIV-infizierten Müttern haben ein besonderes Risiko, sich auch anzustecken. Versteh ich nicht. Warum sollte das so sein, wenn aufgepasst wird? Noch zu Hep B: Mein Sohn wurde im Zuge der Standardimpfungen des Mutter-Kind-Passes (sog. 6-fach Impfung) bis dato 3mal gegen Hep B geimpft. Hat er nun sicheren Schutz gegen Hep B nach ca. 1 Jahr. (Er ist jetzt 11 Monate alt). Ich wäre auch wirlich sehr dankbar, wenn ihr alle meine Fragen beantworten könnt. Alles Liebe!!!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top