Startseite Foren HIV/Aids medizinisches Tape / Masturbation

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1742
    SoScared
    Teilnehmer

    Lieber Leo Lust, Ich habe besonders viel Angst vor Infektionskrankheiten und muss daher meine Frage einfach stellen, denn sie lässt mich nicht los :-(. Auch wenn ich schon einiges über Infektionen gelesen habe, stellt mich dies nicht zufrieden und beruhigt mich auch nicht. Zur Thematik: Vor zwei Tagen etwa habe ich masturbiert und wollte etwas ausprobieren, das ich im Internet gesehen habe.Und zwar habe ich mir Tape um den Penis gewickelt, sodass rechts und links Tape hervorstand und man somit den Penis stimuliert wenn man sie auf und ab bewegt. Aufgrund der langen Reibung sind am Penis Wunden entstanden die bei Berührung brennen, Schürfwunden oder Kratzwunden, auf denen auch schon Kruste drauf ist. Viel , oder überhaupt, geblutet hat das aber glaube ich nicht. Dennoch meine Frage ob ich mir durch das Tape was geholt haben kann ( es liegt ca. schon ein Jahr bei mir Zuhause), da ja eine "Einmassierung" stattgefunden hat, und / oder dadurch das ich nun Wunden am Penis habe dies Eintrittspforten gewesen sind oder gewesen sind, obwohl ich eigentlich rational denken kann, kann ich ein Risiko für mich nicht ausschließen, auch wenn ich mir selber schwer erklären könnte wie in mein Zuhause HIV-Viren kommen sollten :-((( Danke im Voraus

    #6856
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo SoScared!

    HIV wird eine Minute nach Austritt aus dem Körper inaktiv und ist dann nicht mehr ansteckend. Eine Infektion über etwaige alte Körperflüssigkeiten, die sich auf dem Tape befunden haben, ist deshalb in dieser Situation ganz unmöglich. Sie können hier jedes Risiko ausschließen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top