Startseite Foren HIV/Aids Lusttropfen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3675
    ukulele123
    Teilnehmer

    Hallo,

    meine Frage dreht sich um Folgendes: beim Abrollen des Kondoms schossen plötzlich unten zwei flüssige Fäden heraus, die sich dann mehr oder weniger um die bereits abgerollte Aussenseite des Kondoms "wickelten". Leider fiel mir erst nachher auf, dass es wohl der Lusttropfen gewesen sein muss, der wohl irgendwie durch das Abrollen nach unten "mitgerollt" wurde und dann austrat. Der Mann drang dann mit dem Kondom, auf dem sich die Fäden (jedenfalls zum Teil) befanden, vaginal ein. Für wie gefährlich schätzen Sie die Situation ein?

    Einige Tage später entwickelte ich starke Halsschmerzen, die fast 3 Wochen anhielten. Als diese wieder am Abklingen waren, bekam ich eine Art Ausschlag am gesamten Bauch (ganz viele kleine dunkelrote Flecken), der allerdings schon über einen Monat anhält. Kommt so eine lange Dauer vor oder wäre das eher sehr ungewöhnlich?

    Vielen Dank für eine Antwort!!

    #8840
    Dr. Leo Lust
    Moderator

     Hallo Ukulele 123!

    Im Lusttropfen ist die Viruskonzentration im Vergleich zu Blut oder Sperma nur gering.

    Dasselbe gilt übrigens auch für Spermareste, die sich noch in der Harnröhre befinden können. Hier reichen die geringen Mengen nicht aus.

    Eine Ansteckung auf diesem Weg ist daher sehr unwahrscheinlich.Falls ihre Symptome noch länger anhalten würde ich einen Besuch beim Dermatologen empfehlen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr.Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top