Startseite Foren HIV/Aids Kratzer mit Nadel

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2762
    caesar1
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Lust,

    ich mache mir sehr große Sorgen um meine kleine Tochter (1,5 Jahre).

    ich wechselte gestern in unserer Tiefgarage unsere Reifen. Als wir dann durch den Tiefgaragenaufgang zurück zur Wohnung waren, kramte ich in meinem Rucksack nach dem Wohnungsschlüssel. während ich meine Reifen wechselte. Meine Kleine tapste vor mir her und hielt mir plötzlich voller Stolz eine Spritze vor die Nase. Mein Herz blieb in diesem Moment stehen. Als wir zuvor durch den Durchgang gingen, viel mir keine auf. Deswegen habe ich nun wahnsinnige Angst, dass die Spritze doch noch relativ frisch war.

    Sie hatte einen kleinen, aber deutlichen, leicht blutenden Kratzer (5mm) zwischen Daumen und Zeigefinger. Geweint hat sie jedoch nicht. Wie gesagt, es blutete nicht sehr stark und aus den vielen Beiträgen die Sie auf diese fast gleichen Fragen mehrmals geantwortet haben, ist das Risiko ja aufgrund der Verletzungsgröße nicht sehr groß. Wie ist es denn aber nun bei diesem Kratzer?

    Ca. 5mm sind ja doch um einiges größer als ein mimimaler Einstich durch einen Pieks…. Das heißt, die Nadelspitze kratzte ja doch ein Stück entlang und ich weiß ja nicht wie tief es war. Aber bis zur Blutbahn muss es wohl gegangen sein.  Und ein Kleinkind hat ja auch noch nicht so ein gut ausgeprägtes Immunsystem bzw. noch viel empfindlichere Haut als Erwachsene.

    Ich bin sowieso schon sehr ängstlich was Spritzen etc betrifft, aber dass das auch noch meiner Kleinen passieren muss, treibt mich nun fast in den Wahnsinn.

    Meine Frau meint ich übertreibe. Aber ich kann nicht raus aus meiner Haut.

    Halten Sie einen Test für sinnvoll, medizinisch gesehen? Reichen auch bei Kleinkindern  12 Wochen für ein richtiges Testergebnis ausreichend? Kann man mittlerweile auch bei Kleinkindern von einer "chronischen" Erkrankung sprechen? Ich meine, können die Kleinen auch ein fast normales Lebensalter erreichen? Mache mir sehr große Sorgen, wenn sie schon sooo früh erkrankt….

    Glauben Sie, dass der Fortschritt in der Behandlung weitergeht und man vielleicht in den nächsten 10 Jahren noch bessere Medikamente erwarten kann?

    Kann mich irgendwie nicht beruhigen…. 🙁

    Um eine kurze Einschätzung Ihrerseits wäre ich Ihnen sehr sehr dankbar.

    LG

    Caesar1

     

    #7919
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo caesar1,

    realistisch bestand kaum ein Risiko: durch die Blutung am Kratzer wurden Krankheitserreger ja ausgeschwemmt und es ist auch nicht anzunehmen, daß wirklich GANZ frisches (unter 1 Minute!) Blut an der Nadel war.

    Für den Fall, daß Sie trotzdem zu Ihrer Beruhigung einen Test durchführen lassen wollen, gilt für Antikörpertest der gleiche Abstand  wie für Erwachsene (12 Wochen) oder für einen PCR-Nachweis (direkte Suche nach HIV) 14 Tage. Aber wie gesagt, das wäre eher zu Ihrer persönlichen Beruhigung.

    Nur zur Info: Auch für Kinder gibt es heute stark verbesserte Behandlungsmöglichkeiten – aber das ist ja in Ihrem Fall eine theoretische Frage…

    Mit freundlichen Grüßen, Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top