Startseite Foren HIV/Aids Kondom verrutscht

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2924
    Fragi
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Lust, habe gestern nur kurz mit einer Prostituirten geschlafen. Als ich gekommen bin, hat sie noch kurz weiter gemacht, haben dann aufgehört, weil sie gemerkt hat das es vorbei war. Das Kondom war indem Moment noch richtig dran. Aber trotzdem haben wir nochmal sehr kurz weiter gemacht, dabei ist das Kondom verrutscht und als sie zur Seite gegangen ist, ist es auf die Bettmatte abgefallen oder sie hat es entfernt, weiß ich nicht mehr genau. Auf jeden Fall war es verrutscht, bis zur Eichel glaub ich oder auch schon fast ganz weg, es ist dann auch Sperma auf der Bettmatte ausgelaufen. Ich bin beschnitten. Ein anderes mal hat mir eine Prostituirte einen geblasen, wobei ein Kondom übergezogen war, doch ich spürte ab und an leicht ihre Zähne, kann man sich dadurch angesteckt haben? Auf jeden Fall habe ich jetzt große Angst, ob ich mit HIV angesteckt wurde, da ich noch sehr jung bin . Ich kann kaum noch klar denken, bin sehr deprimiert, muss jede Minute daran denken, frage mich was aus meiner Zukunft wird und alles, wobei mein Bauchgefühl sagt, es ist nichts passiert, trotzdem habe ich sehr sehr große Angst, ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe gelesen man muss 12 Wochen warten, so lange kann ich im Leben nicht warten, eher sterbe ich, diese Ungewissheit macht mir sehr zu schaffen, ich habe ein großes Angstgefühl in mir, ich habe die Lebenslust verloren und möchte endlich wissen was Sache ist. Ansonsten werde ich Depression kriegen. Bitte helfen Sie mir, ich habe leider auch keine 200€ oder so für einen Schnelltest. Ich kann aber auch keine 12 Wochen warten, ich möchte endlich wissen ob ich mir Sorgen machen muss oder nicht, wobei ich selbst der Ansicht bin, es ist nicht wirklich schlimm. Was soll ich machen? Wie soll ich mich verhalten? In den 12 Wochen kann sich die Krankheit ja ausbreiten, kann ich das nicht verhindern, falls es so sein sollte. Wie gesagt, es war eine ziemlich kurze Sache, nicht lange. Danke im Voraus! Beste Grüße

    #8082
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Fragi!

    In der ersten Situation hätte ein Risiko bestanden, wenn das Kondom die Eichel nicht mehr bedeckt hätte.

    In der zweiten Situation hat das Kondom Eichel und obere Vorhaut bedeckt, weshalb hier eine HIV-Infektion zu 100% ausgeschlossen werden kann, unabhängig davon, ob Sie die Zähne der Frau gespürt haben oder nicht.

    Obwohl ein Risiko bestanden hätte, wenn in der ersten Situation das Kondom tatsächlich von der Eichel abgerutscht wäre, müssen Sie noch lange nicht mit einer Ansteckung rechnen. Selbst wenn ein Mann langen, ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer HIV-positiven Frau hat, muss er sich nicht automatisch infizieren. HIV ist nämlich nicht so ansteckend wie andere Viruserkrankungen.

    Sie können auch schon einmal einen ersten Antikörpertest sechs Wochen nach dem Abrutschen des Kondoms machen lassen. Nach sechs Wochen ließe sich eine Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit nachweisen. Allerdings würde ich dann 12 Wochen nach der Situation noch zur allerletzten Absicherung einen weiteren Antikörpertest empfehlen.

    Liebe Grüße und viel Kraft für das Warten (auch 12 Wochen gehen einmal vorüber)!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top