Startseite Foren HIV/Aids kondom undicht – risiko

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3242
    sebastian1212
    Teilnehmer

    hallo lieber dr. lust,

    ich hatte ein erlebnis/ons mit einer frau. sie hat mich oral befriedigt, was ja ungefährlich sein sollte, und danach hatten wir geschützten vaginalverkehr. so weit – so (un-)gut.. denn durch folgenden umstand habe ich nun unfassbare panik:

    hallo lieber dr. lust,

    ich hatte ein erlebnis/ons mit einer frau. sie hat mich oral befriedigt, was ja ungefährlich sein sollte, und danach hatten wir geschützten vaginalverkehr. so weit – so (un-)gut.. denn durch folgenden umstand habe ich nun unfassbare panik:

    ich bin nach dem höhepunkt ins bad bei ihr und habe mir dort das kondom abgezogen. das reservoir war voll und damit in meinen augen intakt. ich hab es dann zugeknotet, konnte aber keinen mülleimer finden, weshalb ich es in meine hosentasche neben labello und handy steckte, und später entsorgen wollte. nachdem ich nun 10 min gegangen war, und beim auto ankam, fiel mir das durch einen erschreckenden umstand wieder ein, weil ich plötzlich spürte, dass meine hose nass war, sprich es war undicht! zuhause habe ich richtige "versuche" unternommen, das mit wasser gefüllt, und gemerkt, dass etwas oberhalb des reservoir zwei kleine löcher drin waren. mit druck kam das wasser dort in einem ganz dünnen strahl raus, etwa stecknadelkopfgroß…richtig geplatzt oder gerissen ist es nicht –  gemerkt hatte ich beim verkehr auch nichts davon. es kann ja auch sein, dass das erst danach passierte, beim transport… aber wenn nicht? sie hatte längere fingernägel.. vll. hat sie die winzigen löcher reingekratzt?? jetzt befällt mich totale panik, mich mit hiv infiziert zu haben, noch dazu war das eine total überflüssige aktion, da ich gerade mit meiner langjährigen freundin wieder zusammenkomme, und ich das alles so sehr bereue.

    ich kann an nichts anderes mehr denken, und bin so verzweifelt, zumal ich eh ein sehr vorsichtiger mensch bin grundsätzlich. hätte ich das bloß nicht getan:(

    danke für eine antwort.
    lg
    sebastian

     

    #8404
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Sebastian!

    Über solche Löcher im Kondom hätte keine für eine HIV-Infektion relevante Menge an Scheidensekret oder Regelblut auf Ihre Eichel gelangen können. Das ist praktisch nur dann möglich, wenn das Kondom regelrecht gerissen oder geplatzt ist. HIV ist nicht in einzelnen Teilchen unterwegs, sondern immer an Körperflüssigkeiten gebunden. Es hat also kein Risiko bestanden.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top