Startseite Foren HIV/Aids Kondom gerissen, bitte um Antwort!!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3570
    gulya
    Teilnehmer

     Hallo,

    ich hatte vor ca. 1,5 Wochen Sex mit einer 19-Jährigen, welche ich übers Internet kennengelernt habe. Ich weiss, dass Sie ein sehr ausschweifendes Sexleben genießt (Gruppensex,…) aber nach eigener Aussage immer Sex mit Kondom hatte (grundsätzlich könnte das ja jeder sagen). Naja, auf jeden Fall ist beim Sex mit ihr das Kondom gerissen und ich denke, dass ich nach dem Riss höchstens 2-3 Minuten in ihr war und dieser nach dem Samenerguss geschah. Sie war nach dem Sex ähnlich erschrocken wie ich und sagte relativ schnell, dass Sie hofft, dass ich keine ansteckenden Krankheiten habe. Zusätzlich versicherte Sie mir, dass Sie vor 4 Wochen einen HIV Test gemacht hat der negativ war – allerdings nach dieser Zeit mit 3 unterschiedlichen Männern geschlafen hat (ihrer Aussage zufolge war der GV mit allen 3 Männern geschützt).

    Heute hat Sie mir geschrieben, dass Sie mit einer "Erkältung" (Kopfschmerzen, Nase/Hals zu) flach liegt. Das hat mich natürlich zusätzlich beunruhigt, da eine "Erkältung" natürlich auch leicht mit den grippeähnlichen Symptomen verwechselt werden kann, welche bekanntlich kurz nach einer HIV-Infektion auftreten können. Ich denke dabei an die 3 Männer nach dem negativen HIV-Test. Außerdem habe ich seit 3 Tagen 2 Feigwarzen an meinem Penisansatz und eine leichte Erkältung. 

    Wie hoch schätzen Sie das Risiko einer HIV Infektion im geschilderten Fall ein?

    #8733
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo gulya!

    Wenn man vom schlimmsten Fall ausgeht, nämlich, dass das Mächen positiv ist, dann bestand schon ein Risiko. Beim einmaligen ungeschützten Sexualkontakt mit einer HIV-positiven Frau ist das Risiko allerdings nur gering (etwa 1:99), weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen.

    Wenn Sie dieses geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Symptome sagen übrigens über den HIV-Status nichts aus, nur ein Test tut das. Feigwarzen ist zudem ein eigees Virus und hat nichts mit HIV zu tun.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top