Startseite Foren HIV/Aids kleine schitte an hand/finger – fellatio

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2272
    hightower
    Teilnehmer

    liebes team,
    vielen dank für die bis dato erhaltenen antworten auf meine fragen. – ein super nützlicher service, den ihr
    bietet. hut ab !! 🙂

    abschliessend habe ich noch eine frage mit bezug auf ein erlebnis von letzter woche.

    folgende situation:
    meine partnerin hatte an ihrer rechten hand zwei kleine schitte, die sie sich ein paar stunden zuvor während
    der papierablage im büro zuzog.
    der eine schnitt befand sich auf der aussenseite des daumens zwischen den zwei gelenken; der andere ebenfalls an der aussenseite der hand unterhalb des kleinen fingers auf dem handrücken. beide schnitte waren maximal 1 cm breit und nach meinem ermessen nicht sehr tief geschweige denn "klaffend".
    ich meine auch gesehen zu haben, dass sie nicht (mehr) akut geblutet hatten.

    nun zum eigentlichen "problem":
    wir wurden intim und sie hat mir einen geblasen. dabei – zwischen meinen beinen liegend – umfasste sie meinen penisschaft mit der hand bzw. den fingern und blies/leckte die eichel (also ganz "konventionell/klassisch" fellatio…).
    sie wechselte dann ein/zwei mal zwischen rechter und "unverletzter" linker hand. da sie den penis ja mit der innenseite der handflächen masturbierte und nicht mit der aussenseite, liess ich es geschehen. der ganze vorgang dauerte max. 10 min. nachdem ich gekommen war und aufstehen wollte, um meinen penis unter fliessend wasser zu reinigen, habe ich glaub ich doch für sekundenbruchteile ihre rechte verletzte hand/finger mit meiner penisspitze berührt.  an meinem penis habe ich aber weder sichtbare verletzungen noch blut sehen können.

    dann bin ich wie gesagt ins bad gegangen und habe meine eichel kurz gewaschen.

    ich vermute einmal, dass das oben beschriebene SAFE gewesen ist. jedoch würde ich das gern

    nocheinmal von ihnen bestätigt bekommen, daher,

    fragen:

    a) für den fall, dass meine partnerin doch beim blasen mit den schitten an ihrer hand meine eichel berührt hätte, bestand dabei ein risiko einer möglichen hiv-infektion oder würde etwaiges blut der hand durch den speichel zu sehr verdünnt ?

    b) wie lange dauert es bei den oben beschriebenen schnitten ungefähr, bis eine blutgerinnung einsetzt und die wunde nicht mehr "offen" ist ?

    vielen dank im voraus für ihre antwort(en) !

    #7422
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo hightower!

    Nicht sichtbare Blutmengen, die auf die Penisschleimhaut geraten, reichen für eine HIV-Infektion noch nicht aus. HIV kann nur über erkennbare Blutmengen auf der Schleimhaut übertragen werden. Insofern hatten Sie auch kein Risiko, da Sie nach dem Oralverkehr kein Blut erkennen konnten. Die Frage, wann Schnitte nicht mehr bluten, erübrigt sich daher in dieser Situation ohne Risiko von selbst.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top