Startseite Foren HIV/Aids Kleine Kondom-Panne – HIV durch Lusttröpfchen?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #6396
    Mxxnie
    Teilnehmer

    Hallo, 

     

    ich hatte GV und direkt nachdem sich der Mann einen Kondom drübergestülpt hatte und in mir eingedrungen ist, ist ihm aufgefallen das irgendwas mit dem Kondom nicht stimmte, als wäre da ein Loch oder etwas so ganz genau weiß ich es selbst nicht und sagen tut er auch nichts dummerweise. Jedenfalls hat er das Kondom gewechselt und sonst lief alles normal ab.

    Die Frage: Kann man sich schon beim Lusttropfen anstecken? Ich denke zwar nicht dass das Kondom einen Riss hatte bei der Eichel, sondern eher da wo die Peniswurzel war wenn überhaupt von einem Riss die Rede sein sollte. Trotzdem würde ich gerne wissen wie hoch das Risiko ist mit dem Lusttröpfchen ist.

    Ich bedanke mich schon im Vorraus auf eine Antwort von Ihnen.

    MfG,

     

    Mxxnie

    #11531
    Dr. Leo Lust
    Moderator

     

    Hallo Mxxnie!

    Wenn Lusttropfen auf die vaginale Schleimhaut, also IN die Scheide gelangt, besteht ein Risiko. Beim einmaligen Kontakt mit des Lusttropfen eines HIV-positiven Mannes ist dieses Risiko allerdings nur sehr gering, weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen. Das statistische Risiko einer Infektion liegt dann nur im Promillebereich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top