Startseite Foren HIV/Aids Ist in meinem Fall ein Infektionsrisiko gegeben? Oralverkehr aktiv

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1971
    weatherman
    Teilnehmer

     Hallo,

    hier nun kurz meine Schilderung des Falls:

     

    Vor vier Wochen hatte ich das erste mal ein Treffen mit einem Mann, wir haben uns gegenseitig ungeschützt oral befriedigt, jedoch ist er nicht in meinem Mund gekommen und ich habe ihn wenn es hochkommt höchstens 5 Minuten mit dem Mund befriedigt. Ich habe keine fühlbare Verletzung der Mundschleimhaut gehabt und auch sonst keinerlei Wunden.Es gelang wie gesagt kein Sperma in meinem Mund, höchstens etwas Lusttropfen welchen ich aber wenn dem so war nicht wahrgenommen habe.

    Leider ist es so, das ich vor ca drei Wochen das erste mal eine Aphte im Mund hatte und nach Abheilen dieser eine zweite, welche jetzt aber schon wieder am Abklingen ist sowie etwas entzündetes Zahnfleisch. Sonst habe ich keine schmerzhaften geschwollenen Lymphknoten oder dergleichen.Keine Grippe oder etwas Vergleichbares.Fühle mich nur seit ein paar Tagen etwas schlapp, kann aber auch an meinem stressigen Alltag liegen und ich bilde mir ein es käme von einer Infektion.Kann man aufgrund dieser Symptome auf eine eventuelle Ansteckung mit HIV schliessen oder ist hier keine Gefahr gegeben?

    Ich bin seit wirklich 14 Tagen verdammt unsicher und mach mich regelrecht verrückt, bilde mir Symptome ein und bekomme den Gedanken nicht mehr los was wäre wenn ich mich durch so ein dummes Verhalten angesteckt hätte.

    Die Meinungen bezüglich Gefahren durch oralen Geschlechtsverkehr gehen hier auf diversen Seiten ja stark auseinander. Auf der einen liest man das es so gut wie kein Risiko gibt solange der Samenerguss nicht im Mund erfolgt und auf der nächstens steht plötzlich das eine Infizierung sogar ohne Ejakulat allein durch den Lusttropfen gegeben sei. Was soll ich denn nun glauben und was ist richtig?

    Ist es aus ihrer Sicht von Nöten hier einen Test zu machen oder soll ich endlich anfangen diesen großen, schlimmen Gedanken aus meinem Kopf zu bekommen? Momentan geht es mir gar nicht gut und ich steh total unter Stress und fühle mich eklig wegen dieser ganzen Geschichte und will einfach nur noch das ich aufatmen kann. Würde die ganze Sache am liebsten vergessen.

     

    Ich hoffe sie können mir in dieser Sache einen guten Rat geben und mir sagen wie ich mich verhalten soll…

     

    Vielen Dank

    #7097
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Earl!

    Wenn Sie keine spürbaren Verletzungen in der Mundhöhle hatten, dann bestand wegen des Lusttropfens Null Risiko einer HIV-Infektion. Die Ansicht, dass der Lusttropfen beim Oralverkehr HIV übertragen könne, gilt heute als überholt (beim ungeschützten Vaginal- oder Analverkehr indes geht vom Lusttropfen schon ein geringes Risiko aus, hier wird er schließlich nicht durch den Speichel verdünnt). Daher müssen Ihre Symptome ganz andere Ursachen haben als HIV (Aphten, Zahnfleischentzündungen und Müdigkeit sind ohnehin keine Symptome nach einer Infektion). Ein Test ist jedenfalls aus medizinischer Sicht nicht notwendig.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top