Startseite Foren HIV/Aids Infektionswahrscheinlichkeit

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3962
    Knallkopf
    Teilnehmer

    Hallo an alle, ich war im März im Urlaub auf den Philippinen und hatte dort Sex mit einem 17-jährigen philippinischen Mädchen – es war keine Prostituierte! Ich selber bin unwesentlich älter. Leider war ich beim ersten Mal ziemlich betrunken und erst als sie meinen Penis in sich eingeführt hat, bemerkte ich, dass ich kein Kondom benutzte. Ich habe meinen Penis daraufhin sofort aus ihrer Scheide gezogen und gefragt, ob sie bei sich von irgendwelche Geschlechtskrankheiten wisse. Sie meinte zwar nein, aber dennoch habe ich danach ein Kondom verwendet. Leider hatte ich schon diesen besagten Kontakt… Naja, auf jeden Fall habe ich mich noch öfters mit diesem Mädel getroffen und Sex gehabt. Diese Male immer mit Kondom. Trotzdem ging mir immer die Gefahr von HIV durch den Kopf. Als sie mir dann irgendwann erzählte, dass sie als Kind 2 Mal vergewaltigt wurde, habe ich umso mehr Angst bekommen. Als sie jedoch erzählte, dass sie bis vor kurzem eine lange Beziehung mit einem schwedischen Geschäftsführer hatte und aus dieser Beziehung sogar ein ca. 1 bis 1,5 Jahre alten Sohn hat, ist meine Angst ein bisschen abgeklungen. Symptome: Ich hatte mit ihr am 10.03.2012 Sex und habe ca. am 25.05.2012 leichten Durchfall bekommen. Der bis heute angehalten hat und weniger geworden ist. Es ist nicht unbedingt immer Durchfall (gewesen) sondern teilweise auch eher (sehr) weicher Stuhlgang. Desweiteren habe ich an meiner einen Wade einen eher kaum juckenden, 1cm langen und 1 cm breiten Ausschlag bekommen, der nach entzündeten Haarwurzeln aussah (s. Bild Google). (http://static.cosmiq.de/data/question/de/3a0/c5/3a0c5699d79a133005f1ed4ba29b197d_1_orig.jpg) An dieser Stelle sind meine Haare ausgefallen. Dieser Ausschlag tauchte nach einiger Zeit dann auch auf meiner anderen Wade an der gleichen Stelle auf. Die Stellen sind jetzt härter als die restliche Haut und fühlen sich deshalb leicht "verhornt" an. Beide Stellen sind bis heute noch leicht sichtbar. Ich wollte Sie jetzt nach Ihrer Meinung fragen, ob ich mich infiziert haben könnte. Wie gesagt, das Mädel ist keine Prostituierte und hat einen 1 oder 1,5 Jahre alten Sohn. Deshalb hatte ich gehofft, dass sie spätestens bei der Schwangerschaft einmal komplett gecheckt worden ist. Danach hatte sie meiner Meinung nach keinen sexuellen Kontakt mit anderen Personen mehr. Ist das Auftreten der Symptome noch im Zeitrahmen einer Infizierung und können diese so lange andauern (auch wenn sie schwächer geworden sind)? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    #9135
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Knallkopf!

    Wenn Sie den Penis nur wenige Sekunden eingeführt haben, dann sehe ich hier kein praktisches Risiko. Innerhalb weniger Sekunden kann praktisch keine relevante Menge an Scheidensekret auf Ihre Eichel gelangt sein. Siehe auch hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/wie-hoch-ist-risiko-wenn-ich-nur-kurz-ungesch%C3%BCtzt-eingedrungen-bin

    Ihre Symptome haben daher in Ihrem Fall keine Aussagekraft: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/welche-symptome-muss-ich-haben-dass-ich-wei%C3%9F-ob-ich-hiv-infiziert-bin

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top