Startseite Foren HIV/Aids Infektionsrisko

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1829
    DJK
    Teilnehmer

    Hallo, eine lieber Freund hatte vor ca. 27 Tagen Kontakt mit einer Prostituierten und lebt seit dem mit der schrecklichen Angst sich mit HIV angesteckt zu haben. Die Dame hat ihn mit der Hand befriedigt und dabei auch ein Kondom benutzt. Er hat in der Scheide gefingert , wobei er einen Handschuh trug. Kann es sein, dass es trotz der Vorsichtsmaßnahmen, etwa beim Abstreifen des Handschuhs oder Kondoms zu einer Infektion kommen konnte? GV hat nicht stattgefunden. Ein nach 21 Tagen durchgeführter P24 Kombitest war negativ. Gibt es schon Kenntnisse mit welcher Wahrscheinlichkeit der Test sicher ist (20% 30% 50%….?). Können Kopfschmerzen, leichter Gewichtsverlust und das einmalige Aufwachen als Aymtome gewertet werden? Aufgrund der extremen seelischen Belastung wären wir für eine schnelle Antwort sehr dankbar. Besten Dank vorab!

    #6950
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo DJK!

    In dieser Situation bestand Null Risiko einer HIV-Infektion. Selbst wenn man ohne Handschuhe eine Frau mit dem Finger befriedigen würde, würde kein Risiko bestehen, weil HIV über kleine Wunden und Verletzungen auf den Händen nicht übertragen werden kann. Auch beim Befriedigen mit der Hand kann es zu keiner Ansteckung. Petting gilt als sicherer Sex. Ein Kombinationstest liefert 21 Tage danach ein sehr sicheres und zuverlässiges Ergebnis, wenn auch es diesbezüglich keine prozentuellen Angaben zur Testsicherheit gibt (der Test war allerdings aus medizinischer Sicht unnötig). Da in dieser Situation kein Risiko gegeben war, müssen die beschriebenen Symptome ganz andere Ursachen haben als HIV.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top