Startseite Foren HIV/Aids Infektionsrisiko?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2932
    Nervenbündel
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Lust,

    Mir ist schon vor länger Zeit etwas dummes passiert. Wir haben mit einem Freund Geburtstag gefeiert und sind im laufe des Abends in einem Saunaclub gelandet. Dort hatte ich passiven Oralverkehr mit einer Prostituierten. (also sie bei mir). Sie hat zuerst meinen Penis mit der Hand massiert und ihn einen Augenblick lang, ohne Kondom, mit der Zunge berührt und hatte ihn auch im Mund (ich schätze nicht mal eine Minute, bin mir aber nicht sicher). Danach hat sie ein Kondom übergezogen und weiter gemacht. Ich hatte mit ihren keinen aktiven Oralverkehr, vaginalen, noch anal Verkehr.

    Am Ende hat sie das Kondom mit einem Taschentuch abgezogen und meinen Penis gesäubert.

    Jetzt stellen sich für mich ein paar Fragen:

    1) Bestand ein Ansteckungsrisiko? a) Grundsätzlich b) wenn sie Zahnfleischbluten oder eine kleine Wunde im Mund hatte. Wobei ich sagen kan, soweit ich mich über die Zeit erinnere, dass ich kein Blut gesehen habe (auch nicht am Kondom) c) Restsperma im Mund, vlt vom Vorgänger d) durch das Massieren mit der Hand e) sonstige Risiken im Club (Toiletten, Duschen, …)

    2) Sollte ich einen Test machen? Ist dieser in meinem Fall sinnvoll? Ist schon länger als 12 Wochen her. (irgendwie hab ich Angst vor dem Test … könnte ja positiv sein?)

    3) Müssen sich Prostituiert regelmäßig kontrollieren lassen. Die Empfangsdame hat gesagt, es darf keine Frau im Club arbeiten die nicht wöchentlich beim Arzt war und das nachweisen kann? Also gibt es anscheinend sowas wie einen Kontrollpass? (das ganze passierte in Wien)

    4) Ich hatte nach 10 Wochen, 1 1/2 Tage leicht erhöhte Temperatur. (Höchstwert 37,6) Mein Praktischer Arzt konnte aber keine geschwollenen Lymphknoten festellen. Hab einen Tag stark geschwitzt –> war aber auch Sommer und es war sehr heiß. Hatte auch keinen Ausschlag oder so. War nach 2 Tagen eigentich wieder fit. (Info: war mit einem guten Freund den Abend davor unterwegs und der lag dann mehrere Tage mit starkem Fieber im Bett und musste sogar den Notarzt kommen lassen –> Ansteckung bei ihm?). Ich hab jetzt gelesen das Sympthome in bis zu 8 Wochen nach Infektion auftreten (andere sagen innerhalb von 6 Wochen). Waren das Sympthome???

     

    Ich weiß das diese Themen schon abgehandelt wurden, doch wäre es äußerst beruhigend für mich eine persönliche Stellungnahme, von Experte, zu den gestellten Fragen zu bekommen. Es würde mich erleichtern, denn im Moment habe ich bei jeder Verkühlung, Schnupfen, trockener Haut oder so eine Infektion vor Augen!

    Im Vorhinein sage ich schon einmal Danke für die Antwort.

    mfg das Nervenbündel

    P.S: Unglaublich informative Seite. Können sich die anderen Aids-Hilfe Seiten echt etwas abschauen. Viel Dank dafür.

     

    #8087
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Nervenbündel!

    1. Passiver Oalverkehr fällt bezüglich HIV unter sicherer Sex, d.h. selbst wenn eine Partnerin in ihrer Mundhöhle kleine blutende Wunden, Zahnfleischbluten oder Spermareste eines Vorgängers hätte, würden diese Körperflüssigkeiten durch ihren Speichel viel zu sehr verdünnt werden, sodass es zu keiner Infektion mehr kommen kann.

    2. Nein, aus medizinischer Sicht ist gar kein Test notwendig. Höchstens aus psychologischer Sicht zur eigenen Beruhigung.

    3. In Österreich müssen sich Prostituierte alle paar Wochen auf HIV und sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen.

    4. Da Sie Null Risiko hatten, müssen Ihre Symptome auch ganz andere Ursachen als HIV haben.

    Liebe Grüße und alles Gute!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top