Startseite Foren HIV/Aids immer noch angst vor stds

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1842
    uwehaz00
    Teilnehmer

    hallo also um hiv werde ich mir nun keine sorgen mehr machen da mir mein arzt und auch sie bestätigt haben das die tests nahetzu 100% ig waren . aber ich habe da noch ein paar kurze fragen zu den stds weil ich angst habe meine feundin angestekt zu haben (Tripper/Clamydien) weil sie seit drei tagen auch probleme mit den augen hat (gegenseitiger oralsex vor zwei wochen ich dachte ich hab keine stds weil die tests negativ waren ) gibt es gonokokken (tripper) stämme die gegen alle antibiotikas resistent sind . ? und ab wann kann ein tripper unfruchtbar machen oder sogar gefährlich werden. kann mann den immer heilen ? und gibt es resistenzen von clamydien auf antibiotikas ? und kann man sich clamydien und tripper auch irgendwie ohne sex einfangen z.b. im pornokino oder auf der toilette oder so . ich habe angst meine freundin zu verlieren (sie ist mein ein und alles, 7 jahre zusammen ) das war ein einmaliger ausrutscher das ich (auch noch mit einem mann) fremdgegangen bin wobei es 4 minuten gedauert hat und eigendlich nur weh tat (Passiv anal) und für mich selbst ekelhaft war .ich weiss nicht warum ich das gemacht habe stehe überhaupt nicht auf männer. meine freundin wird mich verlassen wenn sie das erfährt. vielen dank für ihren wirklich tollen service , mfg uwe

    #6963
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo uwehaz00!

    Wir drehen uns mit unseren Fragen und Antworten nun schon etwas im Kreis, weshalb ich nur noch jene Fragen beantworte, die Sie noch nicht gestellt haben.

    1) Tripper und Chlamydien sind nicht gegen sämtliche Antibiotika resistent, man kann sie also heilen. Wenn die Tests zudem negativ ausgefallen sind, dann besteht keine Infektion mehr.

    2) Eine Ansteckung mit Tripper und Chlamydien über die Toilette oder im Pornokino ist sehr unwahrscheinlich, jedoch nicht völlig unmöglich.

    Es scheint Ihnen ja ziemlich schlecht zu gehen, und ich kann zwischen den Zeilen herauslesen, dass Sie gegenüber Ihrer Freundin ein schlechtes Gewissen haben, und deshalb so große Angst vor einer Ansteckung mit STDs haben. Vielleicht gibt es in Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis ja jemanden, mit dem Sie über den Vorfall sprechen können? Darüber zu sprechen kann sehr entlastend wirken; es sollte aber jemand sein, der gut im Zuhören ist und nichts negativ bewertet.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top