Startseite Foren HIV/Aids HIV Wunde im Mund

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5249
    weißerose
    Teilnehmer

    Hallo,

    Ich bin selbst schwul und hatte gerade Oralverkehr mit einem ebenfalls jungen Mann. Ich habe ihn oral befriedigt. Ob dabei Sperma oder nur der Lusttropfen im Spiel war, lässt sich nicht eindeutig sagen. Der Lusstropfen/Vorsaft ar auf jeden Fall da, Sperma wenn in kleinen Mengen. Nun zu meinem Problem: Ich habe eine Afte im Mund (ca.1cm groß), die ab und an blutet. Zur Zeit blutet sie nicht, ist aber rötlich an den Seiten gefärbt.
    Besteht ein Infektionsrisiko?

    Des Weiteren habe ich ihn auch aktiv anal geleckt. Teiweise habe ich immer ein paar Schlucke von einer Wasserflasche genommen und das Ganze geschluckt. War zwischendurch auch kurz im Bad um mit Zahnpasta zu spülen, habe mal gehört Zahnpasta mache das HI-Virus unschädlich.

    Vielen Dank

    #10400
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Weißerose!

     

    Verletzungen der Mundschleimhaut wie Aphten machen diese anfälliger für das Aufnehmen von Viren und Bakterien. Wenn die Mundschleimhaut also nicht intakt ist, kann sie HI-Viren aufnehmen, auch wenn nur der Lusttropfen in den Mund gelangt. Das Risiko einer Infektion liegt allerdings nur im Promille-Bereich, d.h. das Risiko ist aufgrund der Speichelverdünnung im Mund viel geringer als bei der Aufnahme von Sperma oder Lusttropfen auf die Eichel. 

    Als Faustregel gilt, dass die Schleimhaut dann nicht intakt ist, wenn es brennt, wenn man Saures, Scharfes, Salziges etc. isst. 

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top