Startseite Foren HIV/Aids Hiv und Herpes

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4446
    andy28
    Teilnehmer

    Lieber Dr. Lust,

     

    nach wochenlangen Recherchen und vielen widersprüchlichen Aussagen im Internet und bei der Aidshilfe wende ich mich heute mit einer grossen Unsicherheit und Angst an Sie und bitte Sie sich meiner Frage anzunehmen.

    Vor mittlerweile 5 Wochen hatte ich einen Kontakt von dem ich mir immer mehr unsicher werde ob das alles noch einigermassen safe war. Ich hatte ein paar Tage zuvor einen Lippenherpes und dieser war in dem Augenblick des Kontaktes relativ abgeheilt. Durch das Öffnen und dadurch spannen der Lippen, als ich ihm für max 5 sekunden einen geblasen habe, hat sich die Stelle wohl wieder geöffnet und als ich danch mit dem Fingr drüber fuhr hatte ich ein wenig Blut am Finger.

    Was sein kann dass diese Stelle nun ganz kurz mit (wenig) Lusttropfen in Berührung kam. Jetzt habe ich im Internt u.a. gelesen dass Herpes ja eine STI ist und diese Hautveränderungen HiV Übertrgungen wohl sehr leicht machen im Vegleich zu einer normalen Wunde.

    Also wie gesagt wenn überhaupt war es ein Tropfen der aber auch nicht intensiv eingerieben wurde sondern eben auf die Stell gelangt sein könnte. Sehn Sie hier ein Risiko?

    Und wenn ja wie gross? Sollte ich mich testen lassen?

    Vielen Dank für Ihr Antwort.

    #9601
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Andy!

    Ein offenes Herpesbläschen auf der Lippe ist eine zu kleine Wunde, sodass HIV hierüber nicht übertragen werden kann; siehe hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/ist-aufgekratzter-pickel-rissige-haut-sch%C3%BCrfwunde-kleine-verletzungen-des-nagelbetts-etc-als

    Sie hatten hier somit kein Risiko und ein Test ist nicht notwendig.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top