Startseite Foren HIV/Aids HIV Risiko bei kurzem, ungeschützem Eindringen mit unerigiertem Penis

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4282
    LarsZg
    Teilnehmer

    Hallo! Ich mache mir große Sorgen dass ich mich mit HIV angesteckt haben könnte. Ich hatte vor 10 Wochen einen Risikokontakt mit einer jungen Frau (23). Wir waren beide alkoholisiert, trotzdem kann ich mich an alles genau erinnern: Ich habe sie ca. eine halbe Stunde lang mit der Hand befriedigt. Ich wollte dann in sie eindringen (vaginal, ohne Kondom), habe aber aufgrund des Alkoholkonsums keine Erektion bekommen. Nachdem ich ca. 2 Minuten lang versucht habe eine Erektion zu bekommen (wobei ich teilweise bis zur Eichel in ihr war) haben wir das ganze abgebrochen (keine Ejakulation). Ich habe in euren "Häufig gestellten Fragen" gelesen, dass es bei kurzem, ungeschützem Eindringen darauf ankommt, wieviel Scheidensekret an die Eichel gelangt. Ich fürchte dass relativ viel Sekret an die Eichel gelangt ist, aber wie gesagt, ausschließlich in unerigiertem Zustand. (Mein Glück?) Ich konnte mich erst am nächsten Tag waschen, da ich auf einem Festival war. Ich würde mir nicht derartige Sorgen machen, wenn ich nicht 3 Wochen später für ca. 6 Tage krank geworden wäre. Es hat angefangen mit sehr hohem Fieber (bis zu 39,5) einmaliges Erbrechen, Schwindel und Kopf- und Gliederschmerzen (keine geschwollenen Lymphknoten). Mein Hausarzt hat mich wegen des ungewöhnlich hohen Fiebers für mein Alter (20) wegen Verdacht auf Meningitis ins Krankenhaus geschickt, wo man mir nach mehreren Tests (Blutuntersuchung, EKG, MRT, Lumbalpunktion) gesagt hat, dass es sich wohl um einen viralen Infekt handelt, der symptomatisch behandelt werden sollte. Am nächsten Tag ließen Kopf- und Gliederschmerzen zu einem gewissen Grad nach. Allerdings kamen dann Magenschmerzen und starker Durchfall (akut) dazu, der dann nach 5 Tagen allmählich verschwand. Insgesamt war ich 6 bis 7 Tage krank. Ist die Wahrscheinlichkeit einer HIV-Infektion in meinem Fall hoch? Ich mache mir große Sorgen.. LG, Lars

    #9442
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Lars,

    Ob der Penis errigiert ist oder nicht spielt nicht so eine gro0e Rolle, entscheidend ist ob die Eichel mit Scheidenflüssigkeit in Berührung gekommen ist. Wenn dies der Fall ist kann eine Übertragung, falls die Person überhaupt HIV positiv war, nicht ausgeschlossen werden. Allerdings ist HIV nicht so infektiös wie andere Viren, daher ist die Wahrscheinlichkeit einer übertragung bei einem einmaligen ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer HIV positiven Person 1:100.

    Liebe Grüße

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top