Startseite Foren HIV/Aids Hiv-Phobie

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2416
    Sezahxc
    Teilnehmer

    Hallo Liebes Beratungs-Team,

    Seit ein paar wochen lebe ich in ständiger Hiv-angst. Ich weiß nicht wie diese zustande kam & was ich dagegen machen kann aber seit dem gehe ich regelmäßig durch die Hölle. Das letzte ereigniss das mich sehr beschäftigt ist folgendes: 

    Ich habe Fremdes Mundwasser benutzt.. leider habe ich ohne den Deckel des Mundwassers auszuspülen etwas wasser & die Mundspülung eingefüllt & kurz damit gegurgelt. Ich weiß nicht wie das passieren konnte.. wahrscheinlich war es die gewohnheit… am abend kamen dann wieder die gedanken & sorgen. Ich hatte leichte Schluckbeschwerden welche ich meiner Pollenallergie anhängte.. nur blöd das es auch eine entzündung im Rachen oder der Mandeln (alg. Halsgegend) sein kann welche ja dann möglicherweiße eine eintrittspforte für das virsu gewesen sein könnte. Dann malte ich mir wieder Horrorszenarieren aus und war mir nach kurzen nicht mehr sicher ob ich eventuell blut gesehen habe oder nicht. 
    meine angst liegt darin das ich vermute es hätte etwas Blut in dem Deckel des Mundwassers sein können welchen ich ja leider nicht ausgespült oder wirklich genau angeschaut habe.. ich habe etwas Wasser & die Mundspülung hinein & damit kurz gegurgelt. 

    Kann man sich auf diese weise mit dem Hi-Virsu infizieren ? also mit einem Blut-Wasser-Mundspülung-Gemisch ? 

    wielange ist Blut in so einem Deckel oder an der Luft ansteckend ? (zb. wenn das Mundwasser mehrere minuten /10-20min/ unbenutzt war)

    ich würde mich sehr über eine Schnelle antwort freuen & danke schonmal 

    Mit freundlichen Grüßen 

    #7566
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Sezahaxc,

    du brauchst dir definitiv KEINE Sorgen zu machen – so wäre eine Infektion sowieso unmöglich (evtl. vorhandenes Blut wäre nicht mehr ansteckend!). Übrigens: GUT, daß du den Deckel NICHT ausgespült hast – denn das Wasser aus der Leitung enthält sicher eher Keime als das Mundwasser, in dem ja meist noch desinifzierende (also keimabtötende!) Zusätze sind.

    Wie du ja selbst schon ("HIV-Phobie") ahnst, sind deine Ängste unrealistisch und psychisch bedingt. Du schreibst, daß du das seit einigen Wochen hast und nicht weißt, wie das zustande kam? Denk mal in Ruhe nach, ob sich vor einigen Wochen bei dir etwas getan hat. Irgendwelche Veränderungen – Umzug, Auszug von zuhause, Beziehung, Beruf?? Oder ist etwas – für dich selbst – Ungewöhnliches passiert? Normalerweise gibt es für das erste Auftreten solcher überhöhter Ängste immer einen Auslöser, Anlass – auch wenn dahinter oft ältere, tieferliegende Gründe liegen. Falls du Kontaktadressen brauchst, um eventuell beraterische psychologische Hilfe zu finden, wende dich nochmal an uns.

    HIV-mäßig hast du definitiv keinen Grund zur Sorge.

    Mit freundlichen Grüßen, Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top