Startseite Foren HIV/Aids HIV-Oralsex-praktisches Risiko?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5916
    neu_123
    Teilnehmer

    Hallo,

    ist eine Aufnahme von Lusttropfen oder Sperma beim Oralverkehr überhaupt ein Risiko? Ich habe gehört, dass es eher ein theoretisches, als ein praktisches Risiko. Meine Info geht sogar so weit, dass erst ein relevantes Risko besteht, wenn eine GROße, OFFENE und BLUTENDE Wunde im Mund besteht… Ist dies der Fall?

    MfG

    #11053
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Neu!
    Lusttropfen ist beim OV kein Risiko; siehe unsere FAQs.
    Sperma kann auch ohne Wunden zu einer HIV-Infektion führen, wenn es auf die Mundschleimhaut gelangt, allerdings in nur sehr seltenen Fällen (das Risiko beim OV mit Aufnahme von Sperma in die Mundhöhle liegt, wenn der passive Part HIV-positiv ist, im Promille-Bereich, d.h. das Risiko ist viel geringer als bei der Aufnahme von Sperma in den After oder auf den Penis).
    Wenn Sie dieses geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).
    Liebe Grüße!
    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top