Startseite Foren HIV/Aids HIV nach Oralverkehr

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5216
    axrep24
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Lust, ich hatte vor 11 Wochen eine aktiven Oralverkehr mit Spermaaufnahme ( nicht sofort ausgespuckt) mit einer TG-Prostituierten. Seit dieser Zeit leide ich an unzähligen Beschwerden. Nach 3 und 5 Wochen habe ich eine PCR für HV-1 und nach 4 Wochen eine PCR für HIV-2 durchgeführt. Nach 9 Wochen eine AK-AG – alles negativ. Ich leide aber immer noch an Übelkeit, Kopf- und Nackenschmerzen. Seit Wochen an einen Juckreiz am ganzen Körper und seit einigen Tagen schmerzen die Handgelenke und Finger. Heute wurden durch Ultraschall am Hals vergrösserte Lymphknoten festgestellt, die sich aber nicht ertasten lassen. Meine Angst ist. Ich bin jetzt schon sicher HIV positiv zu sein und meine Angst ist grenzenlos. Kann ich irgendwie durch die Maschen der Diagnostik gefallen sein und ist das Ergebnis eines weiterer Test in 1 Woche für HIV endgültig? LG

    #10368
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Axrep!

     

    Ihre Symptome sagen weder aus, dass Sie HIV+ noch HIV- sind. Nur ein Test tut das; siehe unsere FAQ:

     

    Zur Testsicherheit der PCR siehe hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/wie-sicher-und-zuverl%C3%A4ssig-ist-pcr-test

    https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/wie-sicher-ist-duo-test-p24-antigenantik%C3%B6rper

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top