Startseite Foren HIV/Aids Hiv Infektionsrisiko bei kurzzeitigem eindringen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4573
    Juliande91
    Teilnehmer

    Hallo Dr.Leo Lust,

    ich habe eine Frage bezüglich des HIV-Infektionsrisikos bei kurzzeitigem analen eindringen.

    Ich habe vor etwa einem Monat ein one nightstand mit einem Mann gehabt. Wir haben uns gegenseitig einen runtergeholt und uns aneinander gerieben. Dabei bin ich versehentlich mit meinem Penis anal in ihm eingedrungen (ohne Kondom). Sprich einmal kurz den Widerstand des Schließmuskels überwunden, kurz drinnen gewesen, aber nicht allzu tief. Ich habe meinen Penis sofort wieder rausgezogen und über die Eichel gewischt. Da war nichts drauf von der Darmschkleimhaut etc. Ich mache mir jetzt Sorgen, dass dies ein großes HIV-Infektionsrisiko war. Er meinte darauf, wenn wir analsex haben wollen, dann nur mit Kondom. Dies habe ich verneint, da ich ja kein analsex haben wollte. Anschließend haben wir weiter rumgemacht und uns mit Babyöl einen runtergeholt.

    Ich hoffe auf eine baldige Antwort.

    Viele Grüße

       Juliande91

    #9730
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Juliande!

    Beim kurzen ungeschützten Analverkehr hängt es davon ab, ob nach dem Herausziehen des Penis sichtbare Blutmengen oder Rückstände an Darmsekret (das ist eine weißlich bis gelbliche zähe Flüssigkeit, die sich auf der Darmschleimhaut befindet, und die auch HIV übertragen kann) zu erkennen sind. Nicht erkennbare Blutmengen oder nicht sichtbare Reste an Darmsekret sind nicht ausreichend für eine Infektion.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top