Startseite Foren HIV/Aids HIV Infektion???

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1962
    medi78
    Teilnehmer

    Hallo liebes Beratungsteam!

    Mir ist eine blöde Sache passiert die ich alleine nicht bewerten kann. Deshalb würde ich gerne eure Meinung dazu lesen wollen.
    Ich arbeite in der Notfallambulanz und in meinem Nachtdienst die ich mit einem Kollegen hatte gab es eine Situation die ich euch gerne kurz schildern möchte.

    Ich schrieb ein EKG bei einem Notfallpatienten, während mein Kollege die Abnahmeröhrchen zum Blut abnehmen richtete. Dann ging er um sich einem anderen Patienten zu widmen.
    Um Blut abnehmen zu können braucht man einen Adapter, der zwischen Braunüle (venöser Zugang) und Blutröhrchen kommt. Dieser ist steril verpackt, und mein Kollege machte nur eine Seite der Verpackung auf, um das Blutröhrchen darauf zu stecken. Die andere Seite steckte noch in der sterilen Hülle. Ich mußte es nur noch aus der Hülle heraus nehmen und auf die Braunüle stecken wenn ich sie beim Patienten in die Vene gelegt hatte.

    Hallo liebes Beratungsteam!

    Mir ist eine blöde Sache passiert die ich alleine nicht bewerten kann. Deshalb würde ich gerne eure Meinung dazu lesen wollen.
    Ich arbeite in der Notfallambulanz und in meinem Nachtdienst die ich mit einem Kollegen hatte gab es eine Situation die ich euch gerne kurz schildern möchte.

    Ich schrieb ein EKG bei einem Notfallpatienten, während mein Kollege die Abnahmeröhrchen zum Blut abnehmen richtete. Dann ging er um sich einem anderen Patienten zu widmen.
    Um Blut abnehmen zu können braucht man einen Adapter, der zwischen Braunüle (venöser Zugang) und Blutröhrchen kommt. Dieser ist steril verpackt, und mein Kollege machte nur eine Seite der Verpackung auf, um das Blutröhrchen darauf zu stecken. Die andere Seite steckte noch in der sterilen Hülle. Ich mußte es nur noch aus der Hülle heraus nehmen und auf die Braunüle stecken wenn ich sie beim Patienten in die Vene gelegt hatte.
    Es verging ca. 1 Minute, dann war ich soweit es aus der Verpackung zu nehmen und drauf zu stecken. Nun hätte ich aber 3 Hände gebraucht um das zu tun da die Dame schon sehr alt gewesen ist und nicht aktiv die Hand gerade halten konnte. Also entschloss ich mich ohne groß darüber nachzudenken den Adapter der noch zur Hälfte in der Hülle steckte  mit dem Mund abzuziehen. Ich hatte also die Hülle im Mund und zog daran. Ich musste zweimal mäßig ziehen damit die Hülle abging. Eigentlich finde ich gerade so eine Art ekelig aber ich habe nicht darüber nachgedacht und es musste schnell gehen da sonst das ganze Blut aus der Braunüle geflossen wäre.
    Nun kommt das eigentliche Problem.
    Als ich das Blut abgenommen hatte und das Papier wieder aus dem Mund nahm wollte ich mir den Mund ausspülen. Als ich meine Spucke in das Waschbecken spuckte sah ich das da Blut dabei gewesen ist. Ich schmeckte dann auch das Blut in meinem Mund(Metallgeschmack).Ich nahm ein Tuch und spuckte ebenfalls nochmal hinein und da waren noch ein paar Blutspuren. Beim dritten mal dann war nichts mehr. Nun nehme ich an das an der Verpackungsseite die ich im Mund hatte Blut gewesen sein könnte und bin ganz verzweifelt.
    Es kann aber auch sein das ich mich an dem Papier mit Folie selbst geschnitten habe beim heraus ziehen mit dem Mund aus der Hülle??? Schmerzen verspürte ich im Mund keine wie z.B.bei einem Schnitt am Finger, der ja weh tut. Aber so kleine Haarfeine riße muss man ja wohl auch nicht schmerzlich spüren denke ich.
    Denn ich kann mir nicht vorstellen das soviel Blut an dem Stück Verpackungsfolie gewesen ist. Und ausserdem war es schon eine Minute her als mein Kollege es gerichtet hatte, bevor ich es in den Mund nahm.
    Speichel wirkt doch auch Viruzit, oder???
    Könnte Ihr meine Situation einschätzen!? Besteht ein HIV Risiko???
    Ich kann mit niemand anderem darüber sprechen, da ich wohl sonst für verrückt gehalten werde. Schon alleine das Papier in den Mund zu nehmen***sowas macht man nicht***

    Vielen Dank für die Antwort
     

    #7088
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo medi78!

    Wenn das Zeitfenster von einer Minute bereits überschritten wurde, dann hätte hier kein Risiko mehr bestanden, weil das Blut eine Minute nach Austritt aus dem Körper nicht mehr infektiös gewesen wäre. Insofern können Sie jedes Risiko einer Infektion ausschließen (im Speichel befinden sich, wie Sie bereits annehmen, virushemmende Enzyme; das ist aber in Ihrem Fall irrelevant, weil das Blut ohnehin nicht mehr infektiös war).

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top