Startseite Foren HIV/Aids hiv-ifektion möglich?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #2369
    trial
    Teilnehmer

    hallo, 

    wollte hier mal rat suchen.. 

    hatte vor 2 wochen sex mit einem mann. kenne ihn absolut gar nicht, war nach einer party und er ist auch einiges älter als ich gewesen. wir haben uns gegenseitig mit der hand befriedigt, nachdem er fertig war hat er bei mir weiter gemacht.. und ich bin nicht sicher ob etwas seines spermas mit meinem penis in kontakt kam. Es kam allerdings auch zum oralsex, aber ohne spermaaufnahme durch den mund, sowohl ich bei ihm, als auch er bei mir..

    ist nun genau 16 Tage her und meine lymphknoten am kiefer sind stark angeschwollen, mache ich mir unnötige sorgen.. oder sollte ich mich definitiv in 10 wochen testen lassen?

    danke schonmal, lg

     

    #7518
    trial
    Teilnehmer

    und nun hab ich fast vergessen, dass ich ebenfalls eine offene wunde am finger hatte welche ich allerdings mit einem pflaster abgedeckt hatte.. ich weiß nicht ob es möglich sein könnte das, dass  sperma trotzdem die wunde erreichen konnte?!

    #7524
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo trial!

    Ein Risiko besteht beim Petting nur dann, wenn deutlich erkennbare Spermamengen auf die Eichel geraten (nicht sichtbare Spermamengen hingegen reichen für eine Ansteckung mit HIV nicht aus). Beim Oralverkehr ohne Ejakulation in den Mund hingegen kann HIV nicht übertragen werden, da eine Ansteckung über den Lusttropfen nicht möglich ist, weil dessen geringe Menge durch den Speichel viel zu sehr verdünnt wird. Auch alltägliche Wunden und Verletzungen sind keine Eintrittspforten für HIV, da über eine Wunde, wie Sie  sie hatten, nicht die für eine Übertragung relevante Menge an Sperma in die Blutbahn eindringen kann, weshalb dann auch keine Infektion möglich ist.

    Von gesundheitlichen Beschwerden kann man nie auf HIV rückschließen. Irgendwelche Symptome, die sich nach einem Risikokontakt einstellen, sind zur Diagnose einer HIV-Infektion nicht hilfreich, da die HIV-typischen Symptome so allgemeiner Natur sind, dass immer auch sehr viele andere Ursachen in Frage kommen, die viel wahrscheinlicher und plausibler sind als eine HIV-Infektion. Lymphknotenschwellungen sagen daher über den HIV-Status nichts aus. Ein Rückschluss von gesundheitlichen Beschwerden auf HIV wäre völlig vage und deshalb ein falscher Umkehrschluss.

    So wie Sie den Sexualkontakt beschreiben, ist aus medizinischer Sicht kein HIV-Test notwendig, wobei ich das Risiko nicht klar einschätzen kann, wenn Sie nicht wissen, ob fremdes Sperma auf Ihre Eichel gelangt ist oder nicht.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top