Startseite Foren HIV/Aids HIV durch Blutübertragung

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #2153
    motfan
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Lust,

    ich habe mal eine Frage:
    Ich habe gesternbei der AIDS-Hilfe einen HIV-Test gemacht, negativ Smile


    Mir wurde Blut am Finger abgenommen, dazu wurde mir mit einer Nadel, in den Finger gepieckst, um Blut aus dem Finger zu erhalten. Das war so ein Pieks-Gerät wie es aus Blutzuckerkranke verwenden: man spannt den Mechanismus nach hinten und drückt dann einen Knopf, so dass die Nadel mit Wucht in den Finger sticht.

    Als ich draußen war, habe ich gesehen, dass ich ziemlich viel Blut an den Fingern hatte, weiß aber nicht, ob diese aus meinem Finger stammt oderam Türgriff klebte.

    Nun meine Frage: Die winzig-kleine Wunde am Finger, könnte die Blut aufnehmen (von dem, der vor mir aus der Tür gegangen ist) und könnte ich mich dadurch mit HIV angesteckt haben?

    Vielen Dank schonmal für Ihre Antwort.

    #7297
    motfan
    Teilnehmer

    PS: Ich habe an dieser Hand außerdem eine Wunde, da ich vor 2 Wochen auf Asphalt gestürzt bin. Diese ist ziemlich gut verheilt, blutet schon seit 2 Wochen nicht mehr. Dennoch ist die Haut an der Hand auf ca. einem halben Quadratzentimeter noch nicht verheilt sondern "rot".

    Kann darüber etwas geschehen sein?

    #7298
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo motfan!

    Nein, Wunden dieser Größe sind keine Eintrittspforten für HIV. Über so kleine Verletzungen könnte nicht die für eine HIV-Infektion nötige Menge an fremdem Blut in den Körper eindringen und in die Blutbahn geraten, weshalb eine Übertragung von HIV hierüber unmöglich ist.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top