Startseite Foren HIV/Aids HIV durch Blutübertragung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2180
    motfan
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Lust,

     

    vielen Dank für Ihre Antwort.

    Sie schreiben, dass nur bei Cuts oder Fleischwunden eine HIV-Übertragung möglich ist.

    Dass keine HIV Übertragung an der Stelle, an der der Arzt das "Pieksgerät" angesetzt hat, möglich ist, habe ich nun verinnerlicht. Aber die Stelle, die ich mir bei meinem Sturz zugezogen habe, ist das keine solche Fleischwunde? Auf der Innenseite der Hand war die Haut auf ca. einem halben Quadratzentimeter vom Asphalt abgeschrammt und das ziemlich stark, hat aber nur für eine Stunde geblutet, da meine Haut generell schnell verheilt. Dennoch hat sich zum Zeitpunkt des HIV Tests, also 2 Wochen nach dem Sturz, keine (bzw. wenn überhaupt eine sehr dünne) Kruste gebildet sondern diese Stelle war blutrot, ich denke, weil die Hautschicht sehr sehr dünn war. Beim Drücken an dieser Stelle kam Blut aus ihr.

     

    Vielen Dank und ein schönes Wochenende!

    #7339
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo motfan!

    Fleischwunden sind große, klaffende Wunden, d.h. auch wiederum Wunden, die nicht unter alltägliche Verletzungen fallen, sondern genäht und behandelt werden müssen (z.B. hier: http://bushpilotbiking.com/gallery/albums/wpw-20081020/September-12_22.jpg) Insofern können Sie über eine Wunde, die nicht einmal mehr blutet, auch dann wenn die Verletzung großflächig war, jedes Risiko ausschließen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top