Startseite Foren HIV/Aids Hiv Auge

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2511
    marco27
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Leo Lust

    ich mache mir manchmal ein wenig zu viel gedanken über Hiv und daher meine eher ungewöhnliche frage:

    ein hiv positiver der mit mir zusammen in der küche arbeitet hatte nasse hände (wohl vom händewaschen).   Aus spaß spritze er mit einer schnellen bewegung mir tropfen ins gesicht (auge). Kann es auf irgendeine Art möglich sein das Blut über die Tropfen in mein Auge gelangen konnte? Ich hatte zwar an den Händen auf den ersten Blick nichts erkennen können und er arbeitete den Tag durch auch ohne Pflaster oder sonst etwas. Aber es geht mir doch irgendwie einfach nicht aus dem Kopf das "wenn doch" oder "falls"….. Gibt es hier eine mögliche Ansteckungsgefahr oder habe ich nur ein Hirngespinst?

    Danke für deine Hilfe 

    Marco

    #7670
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo marco27!

    Wenn ein Tropfen Blut ins Auge gerät, ist das ein ähnliches Gefühl, wie wenn man Augentropfen einnimmt. D.h. man würde es auf alle Fälle bemerken und müsste blinzeln (in diesem Fall würde dann auch ein sehr geringes Risiko bestehen). Wenn Sie allerdings kein Blut gesehen haben, dann bestand für Sie überhaupt kein Risiko einer HIV-Infektion (und wenn tatsächlich Blut in Ihr Gesicht gespritzt wäre, dann hätten Sie auch um die Augen erkennbare Blutspuren gehabt). Über Blutmengen, die so klein sind, dass man sie nicht sehen kann, kann man sich nämlich noch nicht mit HIV infizieren. So geringe Blutmengen würden für eine Übertragung nicht ausreichen.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top