Startseite Foren HIV/Aids Hiiilfe, bitte :-)

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5336
    ABCANton
    Teilnehmer

     

    Hallo,

    ich habe das selbe Problem wie es wahrscheinlich hier wöchentlich vorkommt – trotzdem wäre ich um Hilfe sooooo dankbar. MMain Problem ist – ich hatte Ende letzter Woche (weil ich zu betrunken war, keine Rechtfertigung) etwas mit einem transsexuellen Prostituierten (ich bin eigentlich Hetereosexuell). Es war passiv Anal ohne Erguss für ca. 2min – dann habe ich gemerkt das kein Kondom da war. Auf die Frage ob sie gesund ist bekam ich keine zuverlässige Antwort (zu schlechtes Deutsch/Englisch).

    Ich weiß dass das alles meine eigene Schuld ist und im Fall einer Infektion muss ich damit leben. Ausserdem entschuldige ich mich das ich Ihre kostenlose Zeit in Anspruch nehmen will um meine Nerven ansatzweise zu normalisieren, leider fällt mir nix besseres ein.

    Am Tag danach war ich im Krankenhaus und habe eine PEP gestartet, die angeboten aber nicht empfohlen wurde.

    Am nächsten Werktag ging ich zum Hausarzt (FA für Innere), der meinte Risiko wäre zu gering für PEP. (ich sollte mit Krankenkasse reden usw. … hab ich auch gemacht, die meinten das wäre Arztsache).

    Ausserdem hatte ich Kontakt mit der Aidsberatung in meiner Stadt, die meinten im „Normalfall“ wäre das Risiko wahrscheinlich zu gering, aber weil Prostitution und „Männer mit Männer“ wäre eine PEP diskutierbar. Mittlerweile sind eh schon 2 Tage ohne Tabletten rum, ich denke von daher hat sich das. Wenn ich im Internet suche komme ich auf 0,8% bis 6%…. je nachdem wo ich gucke.

    Meine Frage ist nun… ist die wahrscheinlichkeit noch unter 50%, wenn ich jetzt mal davon ausgehe die Person ist positiv (wa sich ja icht weiß) und eine sehr hohe Viruslast hast?

    Danke schonmal für`s Lesen…!

     

    Gruß

     

    #10484
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo ABACANton!

    Beim einmaligen ungeschützten analen Kontakt mit einem HIV-positiven Menschen ist das statistische  Risiko nur gering, weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen. Das statistische Risiko einer Infektion liegt dann auch bei sehr hoher Viruslast bei etwa 1:99.

    Ja, ich schließe mich der Aidsberatung an, dass eine PEP wegen Prostitution und Männer mit Männer diskutierbar ist.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top