Startseite Foren Hepatitis Hepatitis C

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4887
    sigi
    Verwalter

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte eine Frage zu Hep C. Ich arbeite als Krankenpfleger im Krankenhaus. Neulich erklärte uns eine Kollegin den Umgang mit einer neuen Thoraxdrainage. Die Drainage wurde am Morgen diesen Tages einer Patientin mit Hep C entfernt und es befand sich noch Blut darin. Die Kollegin entfernte ruckartig einen Teil der Drainage und just in dem Moment verspürte ich ein komisches Gefühl am Auge. Erst empfand ich es nicht als Risiko, aber mittlerweile mache ich mir große Sorgen, dass mir evtl. doch ein Blutspritzer in’s Auge gelangt ist. Allerdings habe ich mein Auge danach nicht zugekniffen, was ja normalerweise eine automatische Reaktion ist, wenn man etwas in’s Auge bekommt!? Wie würden sie die Situation bewerten? Ist denn eine Übertragung auf diesem Wege überhaupt möglich? Muss ich mir Sorgen machen? Vielen Dank für die Antwort im Voraus. Mit freundlichen Grüßen Olivier

    #10042
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Olivier!

    Kleinste Blutmengen, die ins Auge gelangen, können zu einer Infektion mit Hepatitis C führen, da die Schleimhaut im Auge HCV-Viren aufnehmen kann. Daher bestand hier ein Risiko, wenn Blut in Ihr Auge gelangte. Ein Test ist auch wegen der gesetzlichen Unfallversicherung nun sinnvoll. 

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top