Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #6096
    farang666
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Dr. Leo Lust,

    ich würde gerne folgende Frage an Sie stellen:

    Ich bin beruflich in China und war letzte Woche zum Urlaub in Thailand. Dort ist mir beim Geschlechtsverkehr mit einem der einschlägigen Barmädchen das Kondom gerissen. Eine Woche später zurück in China habe ich ein Brennen in der Harnröhre verspürt. Beim Urinieren ist kaum etwas zu spüren, das Brennen ist jedoch mal stärker und schwächer. Ich habe heute das örtliche Krankenhaus in China aufgesucht und in der Urologie mein Problem geschildert. Daraufhin wurde mein Urin untersucht (Sediment, Mikroskopie, Blutkörperchen usw..). Nach einer Stunde teilte man mir mit, dass nichts gefunden wurde und keine Infektion vorliegt. Sollte ich Symptome wie Fieber oder Schüttelfrost bekommen soll ich wieder kommen für einen Bluttest. Mit dem Rat viel Wasser zu trinken und auf Alkohol sowie scharfes Essen zu verzichten hat man mich entlassen. 

    Ich weiß jetzt nicht wie fortgeschritten die Medizin in China ist. Denken Sie ich kann mir nun sicher sein mir keinen Tripper, Chlamydien oder Ähnliches eingefangen zu haben?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.

     

    #11230
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo,

    Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich mit einer bakteriellen Infektion angesteckt haben ist in Ihrem Fall sehr hoch. Auf Tripper können Sie sich nach einer Woche warten, bei Chlamydien müssten Sie zwei Wochen warten. Es wäre somit ratsam, dass Sie in einer Woche den Test noch mal wiederholen.

    Auch HIV kann übertragen werden, wenn kein Schutz durch ein intaktes Kondom gegeben ist. Die Ansteckungswahrscheinlichkeit beim einmaligen ungeschützten Verkehr mit einer HIV positiven Person liegt hier allerdings nur bei 1:99. Wenn Sie dieses geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test, nach 6-12 Wochen durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Der Fortschritt der Medizin hängt natürlich immer von der Gegend ab. In Großstädten sollte aber ein gewisser Standard gegeben sein. Sie können dies vielleicht selber etwas einschätzen, je nachdem welchen Eindruck das Krankenhaus auf Sie gemacht hat.

     

    Liebe Grüße,

    Dr. Leo Lust

     

     

     

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top