Startseite Foren HIV/Aids Handjob

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5481
    Tobi93
    Teilnehmer

    Hallo, Ist es möglich sich mit sti’s anzustecken wenn die Frau sich kurz selbst befriedigt und danach mit der Hand mir einen handjob gibt. Es waren ja dann 2-3 mit Sekret benetzt also sie waren nicht klitschnass und Blut war auch keines im Spiel. Der handjob war auch sehr kurz ca. 30sek. Ich habe seitdem vorallem große Angst vor hiv. Die Kollegen von der deutschen aidshilfe meinten das meine sorge unberechtigt sei da dies kein Risiko darstellte. Andere sti’s seien aber möglich allerdings ist die Wahrscheinlichkeit nicht so groß wie bei ungeschützten verkehr. Wurden sie das auch sagen? Ich freue mich Über Ihre Antwort da mich momentan echt die sorgen zerfressen.

    #10629
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Tobi!

     

    Indirekt kann man sich beim Petting über die Hände mit Syphilis, Tripper, Chlamydien, Hepatitis B, Herpes, HPV-Feigwarzen und Trichomonaden anstecken, nicht jedoch mit HIV, siehe unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/besteht-risiko-wenn-mich-frau-mit-hand-befriedigt-und-scheidensekret-auf-ihren-h%C3%A4nden-klebt  Das Risiko ist aber geringer als beim ungeschützten GV, OV und AV.

    Die einzelnen Zeitfenster bis zum sicheren Nachweis können durchaus länger ausfallen: Bei Tripper sollte man 7 Tage warten, bei Chlamydien 2 Wochen, bei Syphilis 4-11 Wochen, bei Hepatitis B 8-16. Für HPV muss ein extra Abstrich gemacht werden (was nur üblich ist, wenn man Geschlechtswarzen ausbildet, die Viren lassen sich aber nicht über das Blut nachweisen). Auch eine Infektion mit Herpes stellt der Arzt durch Blickdiagnose fest, ein Bluttest ist hier ganz unüblich.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top