Startseite Foren HIV/Aids Handjob und Papier mit Sperma

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5396
    peter1271
    Teilnehmer

    Guten Tag,

    ich hatte gestern Abend einen Sexualkontakt mit einem jungen Mann.
    Ich habe ihn mit der Hand eine Zeit lang befriedigt und dabei darauf geachtet nicht seine Eichel oder ähnliches zu berühren.Meine Hand hat lediglich seinen Schaft berührt (er ist unbeschnitten).
    Zum Erguss hat er sich selbst gebracht. Ich habe mich ebenfalls befriedigt jedoch mit der anderen Hand (nicht mit der mit der ich ihn befriedigt habe).

    Am Ende hat sich jeder mit Küchenkrepp sauber gemacht.Sein zusammengeknülltes Krepp habe ich danach angefasst und in die Toilette geworfen und mir direkt danach mit Spüli gründlich die Hände gewaschen.

    Meine Fragen:
    A) Bestand beim Handjob ohne Erguss ein HIV Risiko über kleine Verletzungen an den Händen (wie brüchige Nagelhaut z.B.)?

    B) Bestand beim Anfassen des Küchenpapiers mit seinem Sperma  ein Risiko (meine Hände sehen unverletzt aus,aber kleine brüchige Stellen an der Nagelhaut gibt es ja immer).

    Ich denke zwar dass er nicht HIV positiv war,aber er wirkte erkältet.Ich mache mir einfach Gedanken und hätte gerne eine fachliche Meinung.

    Danke.

    #10546
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Peter!

    Über brüchige Nagelhaut und andere derartige Wunden kann HIV nicht übertragen werden; siehe unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/sind-aufgekratzter-pickel-allt%C3%A4gliche-wunden-rissige-haut-sch%C3%BCrfwunde-kleine-verletzungen-des

    Daher hatten Sie hier kein Risiko.

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top