Startseite Foren HIV/Aids Gv mit einer prostituierten

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4626
    Thuglife187
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Leo lust Meine frage ist ob Orale steroide & Cannabiskonsum den test fälschen kann? Oder Spätere Antikörperbildung ? wegen Cannabis konsum und Orale steroide? Ich fang mal an, ich hab knapp ein jahr cannabis konsumiert ,hab knapp vor einem monat damit aufgehört wegen meine panickattacken vor hiv davor 2-3 wochen orale steroide zu mir genommen, soweit soo gut jetzt komm ich mal zu meiner Risikositiuation, Jetzt sind es 7 wochen nach mein RK. Also ich hatte geschützen geschlechtsverkehr mit einer Prostituierten, C.a 10 min , nach dem Akt war das kodom gerissen meine eichel war frei, beschwerden : 1 woche plötzliches erbrechen abgeschlagenheit vielleicht auch fieber. 2-3 Woche Lk schwellung an der leiste Nacken & Unter ohr, sowie gelenkeschmerzen, 5 Wochen und 6 Tage also 6 Wochen nach Rk Antikörper Test Negativ PCR : 40 ml/kopien Negativ nicht nachweisbar Gott sei Dank, allerdings bin ich voll im Panik ! Das die steroide und Cannabis konsum diese test verfälschen könnte, Solche fehler wie cannabis konsumieren und orale steroide einnehmen kann man nicht machen,mir tut das alles so weh was die für folgen haben ,machen können. Und das mit der prostituierten (will ich garnicht mehr nach denken) Was meint ihr? ich weiss hab mist gebaut aber berreue es , was heißt berreuen ich geh kaputt seelisch am ende sehe keinen sinn mehr! Warum lebe ich überhaupt!! Kann einer von euch mir irgentwie helfen bzw. meine ängste bisschen zu stabilisieren?? Bin ich mit den test auf der guten seite? Danke ..

    #9782
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hello Thuglife!

    Nein, Cannibis und andere Substanzen verzögern die Antikörperbildung nicht, d.h. spätestens ab zwölf Wochen nach der Infektion würden sich Antikörper bilden und der Test könnte die Infektion erkennen.

    Wenn man vom schlimmsten Fall ausgeht, nämlich, dass die Frau HIV-positiv ist, dann bestand aufgrund des gerissenen Kondoms schon ein Risiko. Beim einmaligen ungeschützten Sexualkontakt mit einer HIV-positiven Frau ist das Risiko allerdings nur gering (etwa 1:99), weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen.

    Wenn Sie dieses geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Ihre Symptome sagen nichts über Ihren HIV-Status aus, nur ein Test tut da, siehe unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/welche-symptome-muss-ich-haben-dass-ich-wei%C3%9F-ob-ich-hiv-infiziert-bin

    Wenn Sie sich jetzt so schlecht fühlen: Vielleicht gibt es einen Freund oder einen Menschen, der Ihnen nahe steht, mit dem Sie über den Vorfall sprechen können? Es sollte jemand sein, der gut im Zuhören ist und sie deswegen nicht tadelt. Schuldgefühle nach einem Seitensprung können Ängste vor einer Ansteckung mit HIV oder anderen Krankheiten auslösen. Sich auszusprechen kann viel helfen und auch sehr erleichternd sein.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top