Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3270
    neuhier
    Teilnehmer

    Hallo Dr. Leo Lust,

    ich habe Angst. Ich war letzte Woche im Urlaub in Thailand – eigentlich nicht als Sextourist. Einheimische Mädchen haben in einer Kneipe den Kontakt zu uns gesucht. Es fing alles harmlos an, nach reichlich Alkohol kam es aber leider zu einem sexuellen Kontakt mit einem der Mädchen. Ihre Zunge befand sich einmal für vielleicht eine Sekunde in meinem Mund. Dann kam es für wenige Sekunden zu ungeschütztem Oralverkehr (ich war nur passiv). Schließlich kam es dann zu Vaginalverkehr mit Kondom, das nicht gerissen und nicht abgerutscht ist. Geld ist nicht geflossen, sie war aber sehr sicher trotzdem eine Professionelle. Ich habe schon viel im Internet gelesen und bin zum Ergebnis gekommen, dass ich eine HIV-Infektion ausschließen kann, werde aber trotzdem einen HIV-Test machen.

    Ich würde gerne noch ALLE anderen Tests machen, die möglich sind, um sonstige in Betracht kommende Ansteckungen auszuschließen. Ich habe große psychische Probleme mit dem, was ich getan habe, bin bezüglich Geschlechtskrankheiten schon immer sehr ängstlich. Ich hätte so gerne größtmögliche Gewissheit.

    Ich habe auch Angst, meine Kinder beim Schmusen/Küssen zu gefährden.

    Können Sie mir mitteilen, welche Tests ich neben einem HIV -Test machen kann und ab wann diese sinnvoll sind. Wie schätzen Sie mein Risiko ein, mich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit angesteckt zu haben?

    DANKE für Ihre Bemühungen!

    #8432
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo neuhier!

    HIV können Sie völlig ausschließen.

    Beim Küssen können Hepatitis B und Herpes übertragen werden.

    Beim passiven Oralverkehr kann man sich mit folgenden sexuell übertragbaren Infektionen (STDs) anstecken: Tripper, Syphilis, Chlamydien, Hepatitis B und Genitalherpes. Siehe auch hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/mit-welchen-sexuell-%C3%BCbertragbaren-krankheiten-kann-ich-mich-beim-oralverkehr-anstecken Eine Übertragung beim Oralverkehr ist aber insgesamt nur unwahrscheinlich. Diese STDs werden meist beim ungeschützten Sex übertragen.

    Eine Testung auf sämtliche STDs wäre allerdings voreilig. Sollten sich jedoch Geschwüre, Schmerzen beim Wasserlassen, Ausfluss oder Hautveränderungen einstellen, dann sollten Sie schon einen Arzt aufsuchen. Siehe auch hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/wie-kann-man-ansteckung-mit-sexuell-%C3%BCbertragbaren-krankheiten-erkennen Die genannten STDs sind gut behandelbar, Syphilis, Tripper und Chlamydien lassen sich zudem vollständig ausheilen, aber man sollte Infektionen nicht verschleppen.

    Chlamydien werden durch Bakterien leicht übertragen. Hier handelt es sich um eine Infektion, die nur selten zu Symptomen führt und dennoch unfruchtbar machen kann. Diese wäre die STD, auf die ich noch am ehesten eine Testung empfehlen würde (ein Hautarzt oder Urologe muss einen Abstrich machen).

    Ein leichtes Brennen kann ein Hinweis auf eine STD sein. Im Zweifelsfall also bitte zum Arzt gehen und nichts verschleppen!

    Die einzelnen Zeitfenster bis zum sicheren Nachweis können durchaus länger ausfallen: Bei Tripper sollte man 7 Tage warten, bei Chlamydien 2 Wochen, bei Syphilis 4-6 Wochen, bei Hepatitis B 8-16 Wochen, bei Herpes wird nur getestet, wenn sich Fieberbläschen bilden. Dasselbe gilt für Feigwarzen (hier nimmt der Arzt einen Abstrich von der Warze).

    STDs können übrigens durch Körperkontakt und Bussis nicht auf Ihre Kinder übertragen werden.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top