Startseite Foren HIV/Aids Gerfahr von Ansteckung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4602
    Kurti
    Teilnehmer

    Meine Freundin hatte heute Mittag eine Pizza gegessen und sich dabei den Gaumen verbrannt.

    Am Nachmittag etwa 4 Stunden später brachte Ihr meine Schwiegermutter eine Extrawurstsemmel vom Spar.

    Nach dem ca. 1/4 von der Semmel übrig war konnte sie eine Blutspur von ca. 1,5cm x 1mm Breite entdecken.

    Dannach bemerkte sie, dass sie sich beim kauen dieser Semmel im Innenbereich des Mund hineingebissen hat.

    Sie glaubt jedoch nicht, dass das Blut auf der Semmel von Ihr war.

    Wenn das Blut nun von der Verkäuferien stammt wie hoch ist das Risiko einer HIV Ansteckung.

    Bei Intakter Mundschleimhaut sollte ja kein Risisko sein, aber es gab eben diese 2 Verletzungen. Außerdem wurde die Semmel unmittelbar nach dem Kauf bereits verzehr (rund 5 Minuten später).

     

     

    #9759
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Kurti!

    Wenn Blut in den Mund gelangt, liegt das Risiko einer Infektion aufgrund der Speichelverdünnung nur im Promille-Bereich, d.h. das Risiko ist im Mund viel geringer als z.B. beim ungeschützten Sex. 

    Wenn Sie dieses (etwaige!) geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top