Startseite Foren HIV/Aids Frage für Freund

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2229
    ich86
    Teilnehmer

    Hallo Herr Lust,

     

    da ich ihre Plattform hier sehr schätze und ich immer wieder gut beraten wurde, würde ich Sie bitten, zu einer Risikosituation meines Kumpels bewerten, da er sich doch Sorgen macht und etwas schriftlich haben will…

    …wie hoch ist also die Risikoeinschätzung sich mit HIV und STD bei der folgenden Situation angesteckt zu haben.

     Er hatte sich gestern mit zwei Jungs getroffen und er hat einem der beiden kurz seinen Penis in den After (also AV) für wenige Sekunden max. 1Minute gehalten und nach 5min Pause oder so, das gleiche wieder gemacht, aber dann abgebrochen, weil es dem Jungen weh tat. Er hatte dabei ein Kondom an und dieses mit Gleitgel ordentlich eingeschmiert, genauso auch den After. Danach wurde das Kondom von dem Typ runtergerissen, sodass er nicht sehen konnte, ob es gerissen war, wobei nach so einer kurzen Zeit mit Gleitgel, dies doch sehr unwahrscheinlich wäre, dass es gerissen ist oder?

    Dann haben die drei die ganze Zeit ihre Penise angelangt und gewixxt, aber keiner ist gekommen. Danach sind sie auf uns draufgesessen(aber kein AV) auf die Schenkel und so und sie haben sich geküsst.

    Einer der beiden hat ihm dann noch einen geblasen, aber er ist nicht gekommen.

    Im Anschluss war er auf der Toilette und er hat geduscht.

    Wie schätzen sie diese Situation ein?

    Liebe Grüße
    Stefan

    #7377
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo ich86!

    Wenn der Penis durch ein Kondom bedeckt war, dann bestand bezüglich sämtlicher STDs gar kein Risiko, weil die Schleimhaut völlig geschützt war.

    Wenn das Kondom gerissen und der Penis eine Minute ungeschützt im After des anderen war, dann bestand ein Risiko bezüglich HIV, Hepatitis B und C, Syphilis, Tripper, Chlamydien, Feigwarzen und Herpes. Das Risiko für HIV, das noch von den genannten STDs am wenigsten infektiös ist, ist freilich nicht so hoch wie nach langem, ungeschütztem Analverkehr, aber innerhalb von einer Minute hätte schon die für eine Ansteckung relevante Menge an Blut oder Darmsekret auf den Penis gelangen können. Allerdings reißen Kondome beim Verwenden von ausreichend Gleitgel nicht sehr leicht.

    Beim Petting können auch Hepatitis B, Tripper, Chlamydien, Syphilis, Herpes und Feigwarzen indirekt vom Anfassen des Penis des Sexualpartners und dem anschließenden Anfassen des eigenen Penis übertragen werden. Welche STDs beim Oralverkehr übertragen werden können, siehe hier: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/mit-welchen-sexuell-%C3%BCbertragbaren-krankheiten-kann-ich-mich-beim-oralverkehr-anstecken

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top