Startseite Foren Sexuell übertragbare Krankheiten Evtl. Blutkontakt

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3323
    MM01
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr Lust,

     

    leider wurde mein vorheriger Beitrag nicht gespeichert oder wieder gelöscht. Keine Ahnung, darum schreibe ich Ihnen nochmals.

    Ich hatte Gestern einen Risikokontakt. Uns zwar ist Folgendes passiert:

    Ich war bei einer Prostitierten. Zunächst haben wir uns gegenseitig mit Körperküssen verwöhnt und die Dame stimulierte meinen Penis mit der Hand. Während dieser Phase kam es weder zu keinem Kontakt ihrer Hand mit ihrer Vagina, noch berührte mein Penis ihre Vagina. Somit kam es hier zu keiner Schmierinfektion. Nach ca. 5 Minuten bemerkte die Dame allerdings, dass Sie Nasenbluten bekommen hatte. Wir brachen daher die Phase zunächst ab. Die Dame ging ins Bad und putze sich mit einem Taschentusch die Nase. Währendessen kontrollierte ich meinen Körper und vor allem meinen Penis nach Blutspuren, konnte allerdings keine entdecken. Ich gehe somit bis zu diesem Zeitpunkt davon aus, dass alles Safe war. Denn frisches Blut hätte ich ja sehen müssen.

    Nachdem die Dame Ihre Nase geputzt hatte, wusch Sie sich mit Seife das Blut ab, welches auf ihre Hände getropft war. Anschließend waren ihre Hände optisch komplett vom Blut gesäubert.

    Der Vorgang des Nasenputzens und des Händewaschen dauerte ca 4 bis 5 Minuten.

    Anschließend begannen wir uns wieder durch Körperküsse zu stimulieren. Ein Berühren des Penis durch die Hand der Dame fand dabei nicht mehr statt.

    Nach knapp 1 Minute zog die Dame mir dann aber einen Kondom über meinen Penis und begann mich oral zu befriedigen. Dabei kam es natürlich kurz zu einem direkten Kontakt ihrer Hand mit meinem Penis. Anschließend hatten wir Vaginalverehr und ich bin in ihr gekommen.

    Beim Herausziehen des Kondoms war alles in Ordnung. Das Kondom war weder verrutscht nocht gerissen.

    Ich zog mir mit Hilfe eines Taschentuschs das Kondom ab und säuberte mir den Penis mit einem anderen Taschentuch. Dabei ist mir auf der Eichel und dem Penis kein Blut aufgefallen.

    Ich gehe damit davon aus, dass der Kontakt HIV-risikolos war.

    Was mich nun aber beunruhigt ist die Tatsache, dass ich im Internet gelesen habe, dass zB. Syphilis und Hepatitis B + C durch kleinste Blutmengen übertragen werden können. Was wäre nun also, wenn trotz des Händewaschens doch ganz geringe Mengen Blut, während des kurzen Kontaktes beim Kondomüberstreifens, auf meinen Penis gelangt wären. So kleine Mengen, die man gar nicht sehen konnte. Besteht dann ein Risiko? Oder wurden die Bakerien durch das Waschen der Hände abgetötet? Und was ist mit dem Faktor Zeit? Insgesamt sind bis zum Kontakt Hand/ Penis (Komdonüberziehen) ca. 5 Minuten vergangen….irgendwo habe ich gelesen, dass die Bakterien nicht lange ausserhalb des Körpers überleben können.  Besteht nach dieser Zeit noch eine Gefahr?

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir meine Frage beantworten könnten.

    Vielen lieben Dank!

    MM01

    #8485
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo MM01!

    Ja, Syphilis, Hep B und C können auch durch kleinste, nicht erkennbare Blutmengen übertragen werden. Deshalb kann man eine Infektion damit nie völlig ausschließen, auch wenn Sie in Ihrem Fall mehr im theoretischen als im praktischen Bereich liegt, weil sich die Dame ihre Hände gewaschen hat.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top