Startseite Foren HIV/Aids Erotische Massage und Handjob

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5011
    Sibir
    Teilnehmer

    Guten Tag

    Ich bin männlich, 45 Jahre alt, seit meinem 8ten Lebensjahr beschnitten.

    Von einer Prostituierten habe ich eine Ganzkörper-Massage erhalten.

    Mit Öl hat sie meine ganzen Körper massiert und am Ende eben auch meinen Penis bis zum Schluss.

    Die Dame war mit Unterwäsche bekleidet, Kontakt ausser durch Ihre Hände hat nicht bestanden.

    Nun steht überall geschrieben, dass Petting (was es ja dann war) kein HIV Risiko beinhaltet.

    Leider aber habe ich ihre Hände und Finger nicht so genau gesehen.

    Theoretisch könnte die Dame ja Blut an Ihren Händen gehabt haben, würde das die Risikosituation ändern?

    Netten Dank für Ihre Antwort.

     

    #10165
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Sibir!

    Nur Sie selbst können einschätzen, ob Blut auf Ihre Eichel gelangt ist oder nicht. 

    Blut auf der Eichel stellt jedenfalls ein Risiko dar, weil die Schleimhaut auf der Eichel HI-Viren aufnehmen kann. Ein Tropfen Blut auf einer Schleimhaut reicht für eine Infektion aus. Beim einmaligen Blutkontakt ist dieses Risiko allerdings nur gering, weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen. Das statistische Risiko einer Infektion liegt dann bei maximal 1:99.

    Wenn Sie dieses eventuelle geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top