Startseite Foren HIV/Aids Einschätzung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2605
    SvenS
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Dr.Leo Lust,

    *Ich setze mich auf die Toilette, am Toilettenrand klebt noch Sperma und Blut vom Vorgänger das unter einer Minute alt ist.Ich komme mit meinem Penis auf das Sperma/Blut.Ist  es richtig, dass hier für HIV und Hepatitis C kein Praktisches Risiko besteht, selbst dann wenn das
    Sperma/Blut in den Penis eingerieben werden würde?Wie sehen sie das und wie schätzen sie die Situation ein?

    **Die Menge Sperma/Blut die  noch auf der Toilettenbrille haften könnte wäre zu gering für eine Ansteckung mit HIV und Hepatitis C.Und gleichzeitig müsste das komplette("ganze Sperma") das die vorherige Person auf die Toilettenbrille mastrubiert hat oder das Blut das auf die Toilettenbrille gelangt unter einer Minute komplett in den Penis eingerieben werden in dieser Zeit.Das ganze Sperma dass die vorherige Person mastrubiert hat müsste schon auf

    Sehr geehrter Dr.Leo Lust,

    *Ich setze mich auf die Toilette, am Toilettenrand klebt noch Sperma und Blut vom Vorgänger das unter einer Minute alt ist.Ich komme mit meinem Penis auf das Sperma/Blut.Ist  es richtig, dass hier für HIV und Hepatitis C kein Praktisches Risiko besteht, selbst dann wenn das
    Sperma/Blut in den Penis eingerieben werden würde?Wie sehen sie das und wie schätzen sie die Situation ein?

    **Die Menge Sperma/Blut die  noch auf der Toilettenbrille haften könnte wäre zu gering für eine Ansteckung mit HIV und Hepatitis C.Und gleichzeitig müsste das komplette("ganze Sperma") das die vorherige Person auf die Toilettenbrille mastrubiert hat oder das Blut das auf die Toilettenbrille gelangt unter einer Minute komplett in den Penis eingerieben werden in dieser Zeit.Das ganze Sperma dass die vorherige Person mastrubiert hat müsste schon auf
    einer Stelle auf der Toilettenbrille haften und man müsste schon seinen  Penis regelrecht in das ganze Sperma legen,bzw. das Sperma aufsaugen dass der "ganze Penis" mit Sperma/Blut behaftet wäre und das ganze Sperma das vorher auf der Toilettenbrille war müsste dann auf  dem Penis sein.Das wäre selbst in der Praxis nicht möglich da in der Regel das Sperma/Blut auf verschiedenen Stellen der  Toilettenbrille verteilt wäre und somit keine relevante Menge für eine HIV/Hepatitis C Ansteckung auf die Eichel gelangen kann und zudem müsste der ganze Penis mit Sperma bedeckt sein und das Sperma/Blut innerhalb einer Minute ihn den Penis eingerieben werden,dass aber auch von der Zeit niemals hinkommen würde.

    Habe diese Informationen von Person/en bekommen,wäre ihnen aber  sehr sehr dankbar, noch eine Schilderung von ihnen zu hören wie sie das Risiko und die Situation sehen und beschreiben würden.Sie haben einen sehr guten Ruf,bzw. ihre Seite deswegen würde ich mich freuen auf ihre Antwort und Schilderung wie sie das (den Fall)  beschreiben würden.

    Vielen Herzlichen Dank schon einmal im Voraus an sie.

    Liebe Grüße Sven

    #7763
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Svens!

    Es nützt nichts, wenn Sie unter verschiedenen Namen immmer wieder dieselben Anfragen stellen. Wir erkennen das. Zukünftige Anfragen werden gelöscht. Allerdings würde ich Ihnen dringend zu einer Psychotherapie raten. Ein erster Ansprechpartner wäre Ihre Krankenkasse, welche Ihnen eine Liste von Therapeuten zusenden kann, die auf die Behandlung von Ängsten spezialisiert sind, oder eine psychologische Beratungsstelle. Hinter Ängsten stecken oft ganz andere, unbewusste Dinge, die man oft nur in einer Psychotherapie abbauen kann. In einer Psychotherapie lernt man, mit dieser Angst besser umzugehen; viele Leute bewältigen ihre Angst dann auch ganz und können wieder freier und unbeschwerter durchs Leben gehen. Ich denke, dass das ein wichtiger Schritt für Sie wäre!

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top