Startseite Foren Sexuell übertragbare Krankheiten Eine Nachfrage bezüglich HPV

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #3259
    Lukas2410
    Teilnehmer

    Hallo nochmals,

    entschuldigen Sie, dass ich so häufig schreibe, aber ich mache mir wirklich Sorgen.

    Zunächst nochmals vielen Dank für ihre Antwort. Das werde ich so machen. Jetzt habe ich noch lange im Internet recherchiert und meine größte Sorge ist nun die Ansteckung mit HPV.

    Man liest sehr viel, teils unterschiedliches, was nicht unbedingt beruhigend ist.

    Wie ich in meinem ersten Beitrag geschrieben habe, haben wir ein Kondom von Anfang an benutzt. Allerdings habe ich ihre Scheide und ihren Anus mit der Hand gestreichelt. Danach, wie beschrieben, hat die das Kondom mit Tüchern entfernt und ich mir direkt die Hände gewaschen.

    Nun mache ich mir jedoch extrem viele Sorge wegen HPV.

    Man liest, dass die Gefahr mit Kondom, junger Mensch (bin 32) und gesundem Immunsystem, nicht so hoch sei.

    Ich bin in einer Partnerschaft und habe Angst, meine Partnerin damit anzustecken und am Ende noch für einen Gebärmutterhalskrebs verantwortlich zu sein. Das könnte ich mir nie verzeihen!! Habe sowas nur einmal gemacht, es war schlecht und nun nur Gedanken und Probleme…

    Des weiteren habe ich von einem HPV-Test gelesen. Allerdings sei dieser nur wirklich aussagekräftig wenn Feigwarzen sichtbar sind. Stimmt das? Das würde im Umkehrschluss ja bedeuten, dass ich mir, sofern keine Warzen da sind, mein ganzes Leben lang nicht sicher sein kann, ob ich mich bei dem einen Mal infiziert habe oder nicht. Ist das richtig? – Bin echt verzweifelt.

    Was kann ich nur tun, um meine Bedenken zu beruhigen? Wenn ich das alles so lese ist HPV fast die größte und häufigste Gefahr bei geschützem Sex….

    Vielen, vielen Dank!

    Lukas

    #8420
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Lukas!

    Ihre Annahmen sind richtig. 80% der Gesamtbevölkerung sind mit HPV infiziert . Wenn sich also Warzen ausbilden, dann unbedingt einen Arzt aufsuchen und untersuchen lassen, ob es sich um einen krebsfördernden Risikotyp von HPV handelt! HPV-Tests werden tatsächlich erst durchgeführt, wenn sich Warzen bilden.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top