Startseite Foren HIV/Aids Darmsekret indirekt

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4299
    chelseaboy17
    Teilnehmer

    Lieber Herr Dr. Leo Lust

    Ich (m) hatte Analverkehr mit einer Person (w). Nach einer Zeit kam die Dame auf die Idee, das Kondom zu wechseln. Als sie mir das gebrauchte Kondom abnahm, war Darmsekret auf dem Kondom. Sie setzte mir ein neues Kondom drauf und jetzt kommt meine Frage:

    Die Dame hatte sicher Darmsekret auf ihre Hand, weil sie mir das gebrauchte kondom abnahm. Als sie mir das neue Kondom anzog, hätte Darmsekret, welcher an ihrer Hand war, die innere Seite des neuen Kondoms berühren können. (und anschliessend wäre das Darmsekret in Berührung mit meiner Eichel gekommen – Reibung von der inneren Seite des Kondoms zur Eichel)

    Bestand hier ein Risiko, sich mit HIV zu infizieren?

    Bestünde auch ein Risiko, wenn Sie mit ihrer Hand meine Eichel berührt hätte?

    Besten Dank für Ihre Information.

    #9462
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo chelseaboy!

    Bei Darmsekret verhält es sich wie mit Blut: Ein Tropfen davon auf einer Schleimhaut kann (muss aber nicht) zu einer Infektion führen. Insofern besteht ein Risiko, wenn Darmsekret beim Abstreifen des Gummis auf die Eichel gelangt.

    Dieses Risiko ist allerdings nur gering (etwa 1:99, wenn die Frau HIV-positiv ist), weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen.

    Wenn Sie dieses geringe Risiko nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top