Startseite Foren HIV/Aids Chancen?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2240
    jana
    Teilnehmer

    Hallo!

    hatt am 11.04. sexuellen kontakt mit einem mann. vaginal haben wir verhütet aber danach ist er mit seinem penis anal in mich eingedrungen (nicht gan, schätze mit der penisspitze und das vielleicht so für 5-10min-ohne samenerguss) habe ihn auch kurz mit dem mund befriedigt (aber auch hier ohne samenerguss) habe eine woche vorher einen weissheitszahn gezogen und daher auch entsprechend eine grosse wunde im mund)

    so, jetzt schiebe ich panik, da es mir nicht so gut geht. hatte nach 2.5 wochen einen test, der negativ ausgefallen ist. (weiss, dass ich 12 wochen warten musste, habe es aber nicht mehr ausgehalten. habe einen weiteren am 6.5. gemacht, wo ich jetzt noch auf das resultat warte.

    habe meine bedenken diesem mann mitgeteilt (da ich weiss, dass er viele verschiedene sexualpartner hat) und er hat sich auch testen lassen.  (am 29.4) der erste test war hiv1+2 AK und das resultat fiel grenzwertig aus mit Referenzbereich negativ. dann wurde gleich ein 2. test gemacht HIV 1+2 Ak, EIA 2 und das resultat war negativ im referenzbereich negativ.

    ich habe jetzt PANIK!!!! habe ein bisschen im internet geforscht und bekomme nur noch mehr angst!!! was bedeutet das jetzt genau? ist grenzwertig und reaktiv dasselbe?? und kann man nur ein bisschen einschätzen, wie hoch da das ansteckungsrisiko für mich war? (anal, wunde vom zahnziehen etc?)

    bedeutet es jetzt, dass mein sexualpartner mit grosser wahrscheinlichkeit hiv positiv ist?

    habe unglaubliche angst!!! sollte ich einen pcr test machen? und je mehr ich über grenzwertig, reaktiv und primoinfektion lese, umso mehr panik bekomme ich….

    besten dank für ihre hilfe!

     

    #7383
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo jana!

    Analverkehr ohne Gummi stellt immer ein gewisses Risiko dar, das aber insgesamt bezüglich HIV nur sehr gering ist, wenn kein Samenerguss erfolgt. Sie haben dann höchstens den Lusttropfen auf Ihre Darmschleimhaut bekommen. Dieser kann HIV zwar übertragen, allerdings ist das Risiko, das vom Lusttropfen ausgeht, weit geriner, als das von Sperma. Dasselbe gilt auch für den Oralverkehr, selbst dann wenn Sie eine Wunde hatten. Theoretisch ist zwar dann ein Risiko wegen des Lusttropfen gegeben, wenn man eine Wunde in der Mundhöhle hat, in der Praxis passieren beim OV aber keine Übertragungen von HIV durch den Lusttropfen, weshalb hier höchstens ein theoretisches Risiko gegeben war.

    Referenzbereich negativ heißt, dass der Getestete HIV-negativ sind. Referenzbereich bedeutet, dass Ihre Testwerte im Normalbereich liegen. Wenn ein HIV-Test grenzwertig ausfällt, dann wird immer ein zweiter Bestätigungstest gemacht (bei dem es sich um ein sensibleres Testverfahren handelt). Wenn dieser zweite Bestätigungstest negativ ausfällt, dann ist der Betroffene HIV-negativ, und der erste Test war falsch. D.h. also, dass Ihr Sexualpartner mit hoher Wahrscheinlichkeit HIV-negativ ist. Sie müssen deshalb nicht mit einer Infektion rechnen. Von einem PCR-Test würde ich deshalb in Ihrem Fall abraten. Das wäre bloß hinausgeworfenes Geld.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top