Startseite Foren HIV/Aids Brauche dringen Ihre Meinung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1990
    ikro21
    Teilnehmer

    Hallo Herr Dr. Lust,

    ich mache seit gestern eine ziemlich schwere Zeit durch, bezüglichkeit der Möglichkeit einer HIV Ansteckung.

    Meine Situation ist folgende..ich war gestern bei einer Prostituierten und hatte ganz normalen Geschlechtsverkehr mit ihr (mit Kondom). Am Ende wollte ich prüfen ob das Kondom irgendwelchen Schaden davon getragen hat und habe es deshalb mehrmals nach vorn und hinten bewegt (als es sich noch auf meinem penis befand).

    Normalerweise wäre das ja alles kein Problem…wenn ich nicht ca eine Woche vorher durch die ganze Schneeschüppen eine blase seitlich; im inneren Daumenbereich bekommen hätte. Da ist so weit auch alles vernarbt und abgeheilt bis auf einen kleinen..etwa 2-3 mm großen Riss..wo die Haut..nunja wie soll ichs nennen..etwa ein wenig wie rohes Fleisch aussieht. Nun habe ich dich Befürchtung das ich bei meinem rumgespiele mit dem Kondom danach kurz mit der Wunde ans Kondom gekommen bin und damit in Kontakt mit Scheidenflüssigkeit gekommen bin….die wunde hat nicht geblutet…wie gesagt es handelt sich um einen ca. 2-3 mm langen riss..der ca. 1mm breit ist seitlich im inneren bereich des daumen.

    Besteht in diesem Fall die Möglickeit einer HIV Infektion??

    Vielen Dank für die Hilfe

    #7117
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo ikro21!

    Ein so kleiner Riss von 2-3 mm ist viel zu klein, um eine Eintrittspforte für HIV zu sein. Über so kleine Verletzungen kann nicht die für eine HIV-Infektion nötige Menge an Scheidensekret in den Körper eindringen und in die Blutbahn geraten, sodass Sie hier beim Berühren des Kondoms Null Risiko einer Ansteckung hatten.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top