Startseite Foren HIV/Aids Bonbon lutschen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2073
    Marion
    Teilnehmer

    hallo liebes Team

    ich habe ziemlich angst bezüglich einer möglichen HIV-Ansteckung. Bestünde theoretisch das Risiko einer Ansteckung, wenn man mit einer HIV-positiven Person das gleiche Bonbon lutscht und man Zahfleischbluten hat? Also ich habe mir mit einer Person ein Bonbon "geteilt", das heißt wir haben es abwechselnd gelutscht.anschließend habe ich gemerkt, dass ich im Mund etwas blute. Könnte mich ohrfeigen, dass ich das gemacht habe! ich kriege jetzt die schreckliche Angstgedanken nicht mehr los. vielleicht hatte die Person ja auch Zahnfleischbluten. Was soll ich tun?

    danke für die antwort und liebe grüße

    Marion

    #7209
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Marion!

    Das Teilen von Bonbons und Zuckerln ist bezüglich HIV gar kein Problem und stellt kein Risiko dar. Selbst wenn auf einem Bonbon fremde Blutreste kleben würden, würden diese durch den Speichel viel zu sehr verdünnt werden. In diesem Gemisch aus Speichel und Blutresten wäre die Virenkonzentration viel zu dünn, sodass eine Übertragung von HIV unmöglich wäre (auch dann, wenn Sie gerade Wunden in Ihrer Mundhöhle haben).

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top