Startseite Foren HIV/Aids Blutiger Finger

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #4487
    Kit
    Teilnehmer

    Herr Dr. Lust, Kinderärzte und Hebammen empfehlen ja, dass sich Besuche vor dem Zusammentreffen mit einem neugeborenen Baby die Hände waschen sollen. Nun macht mir meine Frau die Hölle heiß, weil ich das nicht von allen Besuchern verlangt habe. Angenommen jemand greift das Baby bei den Händchen an und blutet in diesem Moment beim Finger stark (frisches Blut). Das Blut geht auf die Babyhändchen über und das Baby steckt sich das blutige Händchen gleich danach in den Mund. Könnte es auf diesem Weg zu einer HIV-Infektion kommen, wenn der Besucher tatsächlich positiv ist? Würde es reichen, wenn infiziertes Blut in die Mundschleimhaut gelangt oder müsste das Baby eine offene Wunde im Mund haben?

    #9644
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Kit!

    Blut stellt immer ein (sehr geringes) Risiko dar, wenn es in den Mund gelangt, auch dann, wenn Die Mundschleimhaut unverletzt ist. 

    Ich gehe aber davon aus, dass es Ihnen auffallen würde, wenn ein Besucher bluten würde und Ihr Baby fremdes Blut auf seinen Händen hätte.

    Da Blut auffällt (und nicht erkennbare Blutmengen für eine HIV-Infektion nicht ausreichen) kann im Alltag auf diesem Weg HIV nicht übertragen werden.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top