Startseite Foren HIV/Aids Blutabnahme Ansteckung

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5196
    sigi
    Verwalter

    Ich war gestern in einem sehr kleinem Labor Blut abnehmen. Die Ärztin hat diese bei mir ohne Handschuhe durchgeführt. Nachdem ich den Wattebausch ca. 1 Minute auf die Einstichstelle drücken musste, kam sie wieder – keine Händedesinfektion, das stand nämlich neben mir und ich hätte das gesehen – nahm meinen Wattebausch, wischte hin und her, drehte ihn um und wischte noch einmal herum. Dann suchte sie mit bloßen Händen die Einstichstelle und klebte mir ein Pflaster drauf. Zum Abschluß gab sie mir – wie schon am Beginn – die Hand. Und ich hatte eine Wunde am Daumen, die ich mir am Vortag zugezogen hatte, aber mit Pflaster drauf. Jetzt bin ich voller Panik, dass hier eine Ansteckung mit HIV stattgefunden haben könnte. Wenn ihre Hände bzw. Finger auch eine offene Wunde gehabt hätten und sie damit auf meiner Einstichstelle herum gedrückt hat, hätte ja bereits ein Tropfen Blut ausgereicht um mich zu infizieren oder? Wie soll ich mich nun verhalten? Besteht eine Gefahr für meinen Mann wenn ich weiterhin mit ihm ungeschützten GV habe?

    #10346
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Hysterisch!

    Hier hatten Sie kein Risiko, weil HIV über derartige Wunden nicht übertragen werden kann. Siehe unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/sind-aufgekratzter-pickel-allt%C3%A4gliche-wunden-rissige-haut-sch%C3%BCrfwunde-kleine-verletzungen-des

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top