Startseite Foren HIV/Aids Blut Augenschleimhaut

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2572
    Melin
    Teilnehmer

    Stimmt es dass wenn ein Tropfen Blut ins Auge kommt dabei HIV nur Theoretisch übertragen werden kann.Habe gehört es ist nur ein Fall dokumentiert durch eine Ansteckung mit HIV über das Auge.Mein Arzt sagte,HIv über das Auge kann praktisch nur übertragen werden,wenn das ganze Auge komplett voll mit Blut wäre,z.B. wenn man einen vollen Kübel mit Blut bewusst auf das Auge schütten würde und selbst dann müsste man das Blut dazu noch komplett einreiben in das Auge,erst dann würde ein geringes Risiko bestehen.Alle anderen Kontakte mit Blut im Auge führen in der Praxis zu keiner Ansteckung mit HIV und dass Beispiel dass er mit dem Kübel genannt hatte kommt in der Praxis nicht vor sagte er deswegen kommt in der Praxis auch keine Ansteckung mit HIV über das Auge vor und der eine dokumentierte Fall dürfte ein Einzelfall sein, der unter Unglücklichsten Umständen zustande gekommen sein dürfte,ähnlich wie bei dem Beispiel mit dem Kübel Blut,sagte der Arzt mir.Ich weiß nicht ob der Arzt mir nur die Angst nehmen wollte, oder ob die Aussagen des Arztes stimmen.Einen guten Ruf hat dieser Arzt auf jeden fall und auch andere Berater haben mir seine Aussagen bestätigt.Wollte deswegen ihre Ansicht,bzw. Meinung wissen.

    Zu HepatitisC:

    Zu Hepatitis C sagte er auch noch ,dass das Risiko einer Ansteckung mit Hepatitis C durch Blut über die Augen auch nur im Theoretischen Bereich liegt,wenn die Menge Blut die auf mein Auge kommt nicht riesig ist und komplett bewusst eingerieben wird.Und wandte dass Beispiel wieder mit dem vollen Kübel Blut an dass auch so eine Menge auf das Auge fast kommen müsste dass ein praktisches Risiko mit Hepatitis C überhaupt in betracht kommt.Und sagte dass bei Hepatitis C immer ein Theoretisches Risiko besteht aber bei Blut im Auge dass Risiko in der Praxis nicht relevant ist.

    Unterm Strich bin ich für mich selber zum Entschluss gekommen nach meiner Meinung/Auffassung, dass für HIV/Hepatitis C eine Ansteckung wenn überhaupt im Theoretischen Bereich liegt.Der Arzt hat sich echt mühe gegeben und mir auch anhnand von dem Beispiel mir aufgezeigt dass das Risiko für HIV wenn auge ins Blut gelangt wenn überhaupt nur Theoretischen Bereich liegt.Wäre ihnen dankbar für ihre Einschätzung und die Aussagen des Arztes,der schon sehr lange Erfahrung hat in seinem Beruf und einen Super Namen hat,aber wäre ihnen trotzdem sehr sehr dankbar für ihre ganze Beurteilung.

    Ich gebe ihnen als kleine Gegenleistung einen kleinen Betrag den schick ich ihnen zu per Bank.Lieben Dank nochmal

    Melin

    #7726
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Melin!

    Weltweit ist laut dem Virologischen Institut in Wien nur ein Fall dokumentiert, der sich über das Auge mit HIV infiziert hat. Wenn ein Tropfen Blut ins Auge gerät, liegt das Risiko also im theoretischen und nicht im praktischen Bereich, weil das Auge sich aufgrund der Tränenflüssigkeit innerhalb weniger Sekunden selbst reinigt und das Lid das Blut wegwischt; bezüglich der infektiöseren Hepatitis C besteht zwar schon ein (geringes) Risiko, es ist aber ebenfalls mehr theoretisch als praktisch.

    Insofern ist Ihr Arzt in der Tat sehr sachkundig, und ich kann seine Aussagen nur voll und ganz bestätigen 🙂

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

    Eine Spende freut uns als Sozialverein natürlich immer 🙂 Unsere Kontodaten sind: Kontoinhaber: Aidshilfe Salzburg, Linzer Bundesstraße 10, 5020 Salzburg, Österreich KtoNr.: 09963625000 (IBAN: AT261100009963625000) BLZ: 12000 (BIC: BKAUATWW) Kreditinsitut: Bank Austria – Creditanstalt.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top