Startseite Foren HIV/Aids Besteht ein Risikokontakt?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5075
    rodion
    Teilnehmer

    Neulich lernte ich jemanden kennen (ich bin homosexuell) und wir gingen zu ihm nach Hause. Dort wurden wir intimer und hatten Oralsex (ich weiß, dass Oralsex risikoarm ist). Wir wollten beide Analsex haben, haben es aber sein lassen, weil wir beide kein Kondom hatten. Für einen kurzen Moment (etwa 1-2 Minuten) steckte er jedoch die Spitze seiner Eichel etwa 1 cm in mein Anus. Es kam nicht zur Ejakulation. Mir ist auch nicht bekannt, dass er HIV-positiv ist. Ich weiß, dass das ganze alles risikoarm ist. Eine Woche später bekam ich allerdings grippeähnliche Symptome. Mir tat der Hals weh und meine Lymphknoten schwollen an. Ich mache mir daher Sorgen, dass ich mich mit HIV infiziert habe. Sollte ich mir Sorgen machen?

    #10228
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo rodion!

    Beim kurzen Eindringen besteht ein geringes Risiko, das vom Lusttropfen ausgeht, sobald der Lusttropfen auf die Darmschleimhaut gelangt. HIV ist allerdings nicht so infektiös wie andere STDs, weswegen es nicht zwangsläufig zu einer Infektion kommen muss (das Risiko liegt bei etwa 1:99, dass man sich von einem HIV-positiven Partner infiziert).

    Wenn Sie diese Situation nun sehr beunruhigt und Sie deswegen Sorgen haben, kann ein HIV-Test durchaus Sinn machen. Dann verschafft nämlich ein Test Sicherheit und Beruhigung (und das Zittern während des Wartens auf das Ergebnis ist für die Psyche viel gesünder als Monate lange Sorgen und Ängste).

    Ihre Symptome sagen nichts über Ihre HIV-Status aus; nur ein Test tut das. Siehe auch hier unsere FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/welche-symptome-muss-ich-haben-dass-ich-wei%C3%9F-ob-ich-hiv-infiziert-bin

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top