Startseite Foren HIV/Aids aussagekraft des testergebnisses / risiko

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2325
    sandra
    Teilnehmer

    ich hatte vor 4 wochen kurz ungeschützen sex mit einem mann. kurz deshalb, da ich es nach ca 10 min abgebrochen habe, weil ich mir nicht wohl dabei war. er hat nicht ejakuliert. nun habe ich mich heute testen lassen. mir ist die "öffentliche" frist von 12 wochen bekannt. ich würde jedoch gerne wissen inwiefern ich mich auf das ergebnis verlassen kann, welches ich bekommen werde. d.h. was wird genau untersucht gem. österreichischem standard? sollte eine infektion bestehen wird das irgendwie vom labor erkannt? und wie hoch ist das risiko einer möglichen infektion in meinem fall (keine offenen oder wunden stellen)?

    danke für ihre rückmeldung

    #7477
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo sandra!

    beim ungeschützten Geschlechtsverkehr besteht für Frauen ein geringes Ansteckungsrisiko, weil auch der Lusttropfen des Mannes in seltenen Fällen zu einer Übertragung führen kann.

    Vier Wochen nach einem Risiko ist das Testergebnis allerdings noch ziemlich unsicher. Die Testsicherheit liegt dann erst bei 60%, d.h. von 100 Menschen, die sich mit HIV infiziert hätten, ließe sich bei 40 Infizierten vier Wochen nach der Infektion noch keine Ansteckung nachweisen und der Test würde falsch-negativ ausfallen. Siehe auch hier unter unserer FAQ: https://www.aidshilfe-salzburg.at/faq/wie-zuverl%C3%A4ssig-ist-hiv-test-nach-4-6-8-12-wochen

    In Österreich finden übrigstens nur die sensibelsten und bestmöglichen Testverfahren Verwendung. Beim Standardtest werden die Antikörper gegen HIV und das p24-Antigen, welches sich nach einer Infektion im Blut bilden würde, gesucht.

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top