Startseite Foren HIV/Aids Aufnahme von Vaginalsekret über Mund

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5251
    Falcon
    Teilnehmer

    Da ja eine generelle Ansteckungsgefahr durch OV nicht ausgeschlossen werden kann, würde mich noch interessieren, wie man das abschätzen kann, ob und wieviel Vaginalsekret man beim OV über den Mund aufgenommen hat?
    Ich hatte OV bei einer Frau, deren HIV Status mir nicht bekannt ist und zu der Zeit eine kleine Mundschleimhaut Verletzung (Apthe).
    Alle sagen, es bestand kein Risiko, wenn kein Blut oder Vaginalsekret auf die Apthe gekommen ist. Blut kann ich ausschließen, aber wie soll oder kann man das mit Vaginalsekret beurteilen?Die Apthe war unterm Gaumen auf Höhe des letzten Backenzahns. Wie soll man ausschließen, das kein Vaginalsekret an die Apthe gekommen ist, oder kann es durch die Lage der Apthe und der Verdünnung mit Speichel ausgeschlossen werden? Wie muss man sich das vorstellen, dass Vaginalsekret auf die Apthe oder andere verletzte Mundschleimhaut gekommen ist, damit die Möglichkeit einen Ansteckung besteht?
    Ich habe die Dame nur mit der Zunge äußerlich Oral befriedigt, ohne zu saugen oder mit der Zunge einzudringen.
    Trotzdem fällt mir eine Risikoeinschätzung schwer!
    Danke für eure Hilfe…

    #10402
    Dr. Leo Lust
    Moderator

    Hallo Falcon!

    Ein Tropfen Vaginalsekret auf einer Aphte birgt das genannte sehr geringe Risiko in sich. Ob das der Fall war, können nur Sie selber einschätzen. Hier sind Sie Ihr eigener Experte.

     

    Liebe Grüße!

    Dr. Leo Lust

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Scroll to Top